Sozialtopf der ÖH Linz - Bilanz 2005/06

Linz (OTS) - Studierende in finanziellen Notlagen sind leider
keine Seltenheit. Trotz Stipendien und Familienbeihilfen kommt es immer wieder vor, dass so mancher durch sämtliche sozialen Netze fällt.

Aus diesem Grund unterhält die ÖH Linz den sogenannten Sozialtopf um Studierenden in finanziellen Notsituationen ein Weiterstudieren zu erleichtern (zB alleinerziehende Studierende)
Auch im laufenden Studienjahr wurden wieder Mittel des ÖH Sozialtopfes verwendet um Studierende in finanziellen Notlagen zu unterstützen. "Im Studienjahr 2005/06 konnten 65 Antragsteller aus dem ÖH Sozialtopf gefördert werden. Insgesamt standen im Studienjahr 2005/06 15.000 Euro zur Verfügung", so Alex Freischlager, Vorsitzender der ÖH Linz.

Zum Teil werden diese aus ÖH Beiträgen finanziert. Ein großer Teil stammt aus Fördermitteln des Landes Oberösterreich. Besonderer Dank gilt an dieser Stelle einerseits LR Josef Ackerl, zum anderen Landeshauptmann-Stv. Franz Hiesl.

"Ohne Unterstützung des Landes OÖ, wäre ein solcher Sozialtopf nicht am Leben zu erhalten." so der Sozialreferent der ÖH Linz, Stefan Mayrhofer.

Rückfragen & Kontakt:

stefan.mayrhofer@oeh.jku.at
Mobil: 069910570129

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0001