Klare Offensiv-Strategie von FSC für 2006

Dynamic Data Center für Unternehmen, Digital Home für zu Hause und Mobility für alle

Wien (OTS) - Eine deutliche Wachstumsstrategie hat sich Fujitsu Siemens Computers Österreich für das Geschäftsjahr 2006 verordnet. Nach einem äußerst erfolgreichen Geschäftsjahr 2005 mit einem überdurchschnittlichen Umsatzwachstum (+ 11 Prozent international, + 12 Prozent in Österreich) will das Unternehmen auch in diesem Jahr seine Marktanteile in den einzelnen Produktbereichen ausbauen. Dabei stehen die Themen Dynamic Data Center, Mobility sowie Digital Home im Mittelpunkt. Punkten will FSC dabei mit noch stärkerer Kunden- und Partnerbindung im Sinne einer klaren Ausrichtung auf ein indirektes Vertriebsmodell - Stichwort: Channel Commitment.

Die Rechenzentren der Zukunft

"Das Dynamic Data Center ist die Zukunft der IT, und der Schlüssel dazu heißt Virtualisierung", betont Wolfgang Horak, Managing Director von Fujitsu Siemens Computers Österreich, im Rahmen des Jahrespressegesprächs in Wien. Der statische Ansatz - ein Großteil von Budget und Personal wird dafür verwendet, die IT am Laufen zu halten und überdimensionierte Systeme samt Backup für wenige Momente der Spitzenbelastung vorzuhalten - gehöre der Vergangenheit an, unterstreicht Horak. "Wir forcieren 2006 voll und ganz den dynamischen Ansatz auf Basis moderner Virtualisierungs- und Automatisierungstechniken. Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern Produkte und Lösungen entwickelt, die Serverfarmen, Unix-Infrastrukturen, E-Mail-Systeme oder Backup flexibler, zuverlässiger und kostengünstiger dimensionieren sowie betreuen lassen als bisher. Die durchschnittliche Auslastung von Hardware liegt in Österreich bei 20-30 Prozent. Der Rest muss vorgehalten werden, um Spitzenlasten zu bewältigen. Diese unbefriedigende Situation können wir heute bereits dramatisch verbessern", führt Horak weiter aus.

So wie DDC das zukünftige Rechenzentrum für Unternehmen realisiert, fungiert "Digital Home" als Home-IT für den privaten Haushalt und Kleinunternehmen - eine einzige Medienplattform mit einer Vielzahl von vernetzten Endgeräten. "Wir sind der einzige Anbieter mit harmonisch eng aufeinander abgestimmten Produkten - vom Flachbild-TV (selbstverständlich inkl. HD ready) über Wohnzimmer PCs bis zum Heimnetzwerk bestehend aus PC, Notebook und Datensicherung. Und das alles ist mit einer einzigen Fernbedienung steuerbar."

"Wir bedienen daher den Geschäftsbereich wie auch die privaten Konsumenten. Damit sind wir der einzige europäische Anbieter mit diesem umfassenden Angebot. Wir verstehen uns sowohl als Innovationsführer als auch als absolut verlässlicher Partner - für Großkonzerne genauso wie für Privathaushalte", so Horak weiters. Die gemeinsame Klammer über beide Bereiche heißt "Mobility" - die Verbindung der mobilen Welt mit der IT-Infrastruktur, eine Herausforderung für Business und Consumer Bereich gleichermaßen. "Wir wollen 2006 dieses Zusammenwachsen im Sinne unserer Kunden weiter forcieren und haben uns daher durch die Akquisition des Bereiches PSR (Product Related Services) der SBS von Siemens deutlich verstärkt."

Diesem Ansatz entsprechend soll die Zusammenarbeit mit Partnern 2006 weiter intensiviert und optimiert werden. So wird sich etwa eine eigene Reseller Sales Force verstärkt um die Anliegen der Partner kümmern. Darüber hinaus wurden bereits weitere Verbesserungen des Supports für Kunden und Partner implementiert - ein spezielles Customer Interaction Center mit einer eigenen Hotline gibt umfassende Auskünfte zu den Produkten und sorgt für die optimale Betreuung der Endkonsumenten.

Highlight: Embedded HSDPA

So wie das Dynamic Data Center die Zukunft der IT ist, repräsentiert das integrierte HSDPA Notebook die Zukunft der Business Mobility. Gemeinsam mit T-Mobile konnte Fujitsu Siemens Computers das erste Laptopangebot mit integriertem HSDPA-Modul nach Österreich bringen. Das hochwertige Notebook aus der Q-Serie ist die perfekte Kombination von außergewöhnlichem Design und exklusiven Materialien mit führender Mobiltechnologie. "HSDPA bedeutet den Beginn eines absolut mobilen Breitband Internetzugangs mit High-Speed Geschwindigkeiten. Wir freuen uns, in Kooperation mit T-Mobile Austria die erste Laptopaktion mit integrierter HSDPA -Funktionalität anbieten zu können", meint Horak. "In weiterer Folge werden wir auch mit allen anderen österreichischen Mobilfunkanbietern maßgeschneiderte, integrierte Angebote auf den Markt bringen. Übrigens nicht nur für Notebooks, sondern auch für Pocket Computer. Bei all unseren mobilen Produkten und Lösungen legen wir besonderen Wert auf die einfache Handhabung und Sicherheit, sowie auf den unmittelbaren Nutzen. Für unsere Kunden heißt HSDPA mobiles Surfen, jederzeit und von jedem Ort auf Knopfdruck, integriert in nur einem Gerät."

Top bei Großkunden

"Wir reden nicht nur über unsere Ziele - wir haben sie in wichtigen Bereichen bereits erreicht", verweist Horak auf erfolgreiche Großprojekte, die 2005 realisiert wurden.

Gemeinsam mit dem Partner SBS konnte in einem Fall die zukunftsweisende FlexFrame für SAP-Architektur im Outsourcing implementiert werden. Diese standardisierte, flexible IT -Infrastruktur in einer kurzfristig anpassbaren Lösung unter Berücksichtigung aller Sicherheitsaspekte entspricht genau den Kundenbedürfnissen.

In einem weiteren Projekt wurde die komplette ERP-Infrastruktur für über 20 Kunden abgelöst und auf die Fujitsu Siemens Computers Plattform migriert. Die besondere Herausforderung bestand darin, bei laufendem Kundenbetrieb 100 SAP-Systeme auf zwei hochverfügbaren Rechenzentrums-Standorten zu konsolidieren und zu migrieren. Auf Basis der Dynamic Data Center Lösung konnte FSC den Projekterfolg gewährleisten und wesentlich zur Kostenreduktion, Optimierung der Serverauslastung und Vereinfachung der Administration beitragen.

In Zusammenarbeit mit der Magistratsabteilung 56 der Stadt Wien kommen nach Durchführung eines offenen Verfahrens bei der EDV-Ausstattung aller Schulen der Bundeshauptstadt Desktops von Fujitsu Siemens Computers zum Einsatz. Parallel dazu wird auch die vorbildliche umweltgerechte Altgeräteentsorgung vorgenommen. Mit der Aufrechterhaltung der hohen Produkt- und Dienstleistungsqualität wird FSC auch in Zukunft ein bewährter Partner der Stadt Wien im Rahmen des Wiener Bildungsnetzes bleiben.

Ausblick

Für das Geschäftsjahr 2006, von 1. April 2006 bis 31. März 2007, setzt Fujitsu Siemens Computers Österreich auf die strategischen Bereiche Dynamic Data Center, Digital Home und Mobility. Einen wichtigen Beitrag zu mehr Kundennähe und individuellen Dienstleistungen stellt die Integration des Bereiches Product Related Services (PRS) dar. Ein deutlicher Fokus auf den indirekten Vertriebskanal sowie die Gewinnung neuer Partner und das Erschließen innovativer Vertriebskanäle unterstreicht das klare Bekenntnis zum "Channel".

"Als quantitatives Ziel haben wir uns ein Umsatzwachstum von fünf Prozent über Markt in Enterprise & Volume Products sowie einen Marktanteil von zehn Prozent über alle Produkte vorgenommen", meint Horak abschließend. "Und unser qualitatives Ziel ist klar:
Marktführer in Sachen Kundenfreundlichkeit!"

Über Fujitsu Siemens Computers

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit seinem strategischen Fokus auf innovative Mobility und Dynamic Data Center Produkte, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten und Services - vom Handheld über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Services ist in 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Das Unternehmen ist Mitglied der Global Compact Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers finden Sie unter: www.fujitsu-siemens.at

Rückfragen & Kontakt:

PR Kontakt Fujitsu Siemens Computers:
Mag. Kurt Mitterer
Head of Marketing & Communications
Tel.: + 43 (1) 71646 77119
Mobile:+ 43 (676) 8702 77119
Fax: + 43 (1) 71646 59570
kurt.mitterer@fujitsu-siemens.com

Nicole Stocker
Ecker & Partner
Tel.: + 43 (1) 59932 19
Mobile:+ 43 (699) 13734134
Fax: + 43 (1) 59932 30
n.stocker@eup.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FUJ0001