Gironcoli Museum stellt die Jahresaktivitäten vor: Ein Katalog, neue Ausstellungen und ein starker Partner

St. Johann (OTS) - 2006 ist ein besonderes Jahr für den Bildhauer Bruno Gironcoli und somit auch für das nach ihm benannte Museum. Im September wird der Künstler seinen 70. Geburtstag feiern. Für den "Verein der Freunde des Gironcoli Museums" Grund genug, ein spezielles Jahresprogramm auszuarbeiten. Die Umsetzung ist durch die Unterstützung der Capital Bank möglich geworden.

Soeben erschienen ist der Katalog "Kunst ist ...Bruno Gironcoli", der erstmals das im Museum gezeigte, umfangreiche Werk Gironcolis fotografisch und textlich zusammenfasst. "Im September feiert der Verein den 70. Geburtstag Gironcolis mit einer Ausstellung der international erfolgreichsten Schüler Gironcolis." verrät der Präsident des Vereines, DI Hermann Eisenköck bereits jetzt.

Rolf Koppel meets Bruno Gironcoli

Am 27. Mai wird eine Ausstellung des deutsch-amerikanischen Fotokünstlers Rolf Koppel eröffnet, dem es eine besondere Freude ist, in diesem Museum auszustellen, da ihn das Werk Gironcolis seit langem fasziniert. Bei der Eröffnung werden die beiden Künstler nun auch Gelegenheit haben einander kennen zu lernen. Ein spannender Kunstaustausch steht bevor!

Koppels fotografisches Werk, in den traditionellen Genres Stillleben, Portrait, Akt und auch Landschaft positioniert, bevorzugt das Szenografische, die Inszenierung seiner Sujets und einen komplexen Diskurs mit der Geschichte der Kunst wie auch der Spezifik des fotografischen Mediums. So wirken seine Stillleben, denen in gewisser Weise auch die homoerotischen Männerakte zugehören, viel eher beredt als still. Sie eröffnen vielfältige dialogische Bezüge in die Kunst hinein: sei es indirekt, über Form- und Ideenverwandtschaften, oder direkt, durch Titelgebungen, wie zu Arnold Schönberg, Ernest Chausson, Giorgio Morandi und Man Ray. Die von Prof. Peter Weiermair kuratierte Ausstellung befindet sich bis 24.9.2006 in Herberstein, anschließend wird sie nach Erfurt (Deutschland) übersiedeln.

Ein kompetenter Partner: die Capital Bank

Gerade Banken gehören zu den größten Kulturförderern unter den Unternehmen. Ein Grund mag darin liegen, dass gerade sie mit schwer greifbaren bis unsichtbaren Produkten und Dienstleistungen handeln. Um die Vielfalt der steirischen und österreichischen Kulturlandschaft zu erhalten, unterstützt die Capital Bank - neben eigenen Ausstellungsaktivitäten - verschiedene Institutionen und Projekte. Als Zeichen, dass Kulturförderung nicht allein vom Staat geleistet werden sollte. "Kultursponsoring ist jedoch - im Gegensatz zum klassischen Mäzenatentum - ein Geschäft, das auf Gegenseitigkeit beruht. Die Kultur Schaffenden können ihre Projekte verwirklichen. Der Sponsor verfolgt Ziele nach dem Motto: Tue Gutes und hoffe, dass darüber gesprochen wird." meint Christian Jauk, Vorstandsvorsitzender der Capital Bank.

Gironcoli Museum im Tierpark Herberstein: täglich geöffnet von 10 bis 17 Uhr.
Rolf Koppel "Stilleben" Ausstellung: 27. Mai bis 24. September 2006

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Frewein
Marketingleitung
Tier- und Naturpark Schloss Herberstein
Tel. 03176 88250
www.gironcoli-museum.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO0001