Rainhard Fendrich gibt eigene Presseerklärung bezüglich seines Kokain Konsums.

Bezüglich der Pressemeldung, betreffend Kokain, im Zusammenhang mit meinem Namen möchte ich hier dazu folgende Erklärung abgeben.

Soller / Baleares (OTS) - Es ist richtig, dass ich seit mehreren Jahren in regelmäßigen Abständen Kokain konsumiert habe und mich mehr und mehr in eine Anhängigkeit begeben habe, ohne es mir einzugestehen. Die Tatsache, dass ich es vor Familie, meiner Lebenspartnerin und Freunden verheimlichen konnte gab mir das trügerische Gefühl alles unter Kontrolle zu haben. Erst als ich der Polizei gegenüber saß, wurde mir klar, dass ich ohne fremde Hilfe nicht mehr aus diesem Teufelskreis heraus komme.

Schon in der Vergangenheit hatte ich mehrmals versucht davon loszukommen, mit wenig Erfolg. Da ich immer unter Stress darauf zurückgegriffen habe und gedacht habe jeder zeit damit aufhören zu können. Letzt endlich bin ich froh, dass ich durch die jetzige Situation, den Anstoß bekommen habe eine Entziehungskur zu machen. Zu der ich mich vier Wochen mit einem Arzt meines Vertrauens auf Mallorca zurückgezogen habe. Ich stehe weiterhin unter ärztlicher Betreuung und weiß jetzt, dass ich diese Behandlung erfolgreich abschließen werde.

Abschließend möchte ich bemerken, dass ich nur mir allein geschadet habe und keinerlei andere Personen zu Schaden gekommen sind.

Rückfragen & Kontakt:

Silke Reinhold
Tel.: +34 635 57 01 45

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010