Hochrangige Kuba-Diskussion im Vorfeld des EU-Lateinamerika-Gipfels

Demokratie in Kuba - Ein Anliegen für die europäisch-lateinamerikanischen Beziehungen

Wien, 9. Mai 2006 (ÖVP-PK) - Demokratie und Menschenrechte in Kuba stehen im Mittelpunkt einer hochrangigen Podiumsdiskussion, die vor Beginn des EU-Lateinamerika-Gipfels morgen, Mittwoch, in Wien stattfindet. Teilnehmen werden der tschechische Senator und ehemalige Außenminister Karl Schwarzenberg, der deutsche Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz, ÖVP-Entwicklungssprecher NR-Abg. Franz Glaser, die exil-kubanische Schriftstellerin Zoe Valdes und Benoit Hervieu für die Organisation "Reporter ohne Grenzen". Veranstalter sind das Internationale Komitee für Demokratie in Kuba, die Politische Akademie der ÖVP, die Konrad-Adenauer-Stiftung, die slowakische Pontis-Stiftung und "Reporter ohne Grenzen". ****

Die Podiumsdiskussion beginnt um 15.00 Uhr im Tschechischen Zentrum, Herrengasse 17, 1010 Wien. Zuvor findet um 14.00 Uhr im Presseclub Concordia Bankgasse 8, Wien, eine Pressekonferenz zum Thema statt. Im Tschechischen Zentrum wird mit der Podiumsdiskussion auch eine beeindruckende Fotoausstellung eröffnet, die Frauen von kubanischen Regime-Opfern porträtiert.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.: (01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0008