Gewinner der Young Creatives Österreich-Ausscheidung ausgezeichnet

Die Teams Simon Alber/Georg Grunsky und Sandra Jakovcic/Emanuel Raviola fahren nach Cannes

Wien (OTS) - Der Handyspot von Simon Alber und Georg Grunsky (SGX Filmproduktion) und das Print-Sujet von Sandra Jakovcic und Emanuel Raviola (Publicis Group Austria) überzeugten die Jurys der österreichischen Vorausscheidung zur Young Creatives Competition in Cannes. Die besten Arbeiten wurden im Rahmen der Siegerehrung am Donnerstag, dem 4. Mai 2006, ausgezeichnet. Zur bestens besuchten Preisverleihung durch ORF-Enterprise-Geschäftsführer Walter Zinggl mit anschließender Party waren neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Wettbewerb auch Jurymitglieder und Agenturvertreter in den Wiener Summerstage-Pavillon gekommen. Als heimische Repräsentanz des renommierten International Advertising Festivals in Cannes sucht die ORF-Enterprise alljährlich die jungen Kreativen, die Österreich beim Wettbewerb an der Cote d’Azur vertreten.

Simon Alber und Georg Grunsky gewinnen Film-Wettbewerb
Mit einem einprägsamen Spot zum Thema Rauchen sicherte sich das Kreativteam Simon Alber und Georg Grunsky Platz Eins in der Film-Competition. Kleine Sensation am Rande: Bei der 2006 erstmals in Cannes ausgetragenen Young Creatives Film Competition sind die beiden eines von international nur zehn Teams. Als weitere Preisträger der nationalen Vorausscheidung in der Kategorie Film wurden - als Zweitplatzierte - Georg H. Jeitler und Carmen Jeitler-Cincinelli (Jeitler & Partner), sowie Sandra Jakovcic und Emanuel Raviola (Publicis) auf dem dritten Platz ausgezeichnet.

Die Aufgabenstellung beim Film-Wettbewerb war eine fiktive Kampagne -eine gemeinsame Aktion von Bundesregierung und Versicherungsgesellschaften gegen das Rauchen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten einen 30-Sekunden-Spot mit einem Nokia-N90-Multimedia-Computer zu entwickeln und zu realisieren. In der Kategorie Film wurden 25 Arbeiten eingereicht.

Film-Idee: John Lüftner, Equipment: Nokia N90
Die inhaltliche Idee des Briefings stammt von John Lüftner, Geschäftsführer der Neuen Sentimental Film (NSF). Die NSF konnte neben Nokia als Sponsor für den Film-Wettbewerb gewonnen werden. Das für den Wettbewerb von Nokia Österreich zur Verfügung gestellte, brandneue Nokia N90 ist dasselbe Modell, das auch beim Wettbewerb in Cannes verwendet wird. Mit der hochwertigen Videoaufnahme-Funktion können Videos direkt auf dem Gerät bearbeitet werden.

Bestes Print-Sujet von Sandra Jakovcic und Emanuel Raviola
Das Kreativduo Jakovcic/Raviola war nicht nur besonders fleißig - sie nahmen an beiden Wettbewerben teil - sondern auch äußerst erfolgreich: Neben dem dritten Platz in der Kategorie Film holten sich die beiden Platz Eins im Print-Wettbewerb und sind damit das Austrian Team beim Wettbewerb in Cannes.

Drei weitere Auszeichnungen bei Print
Sandra Lehninger und Marlene Bacher (Freelancer) nahmen als Zweitplatzierte der Print-Vorausscheidung die Auszeichnung von Walter Zinggl entgegen. In der Bewertung der Fachjury gab es - ex aequo -zwei Auszeichnungen für Platz Drei: Die Sujets von Carina Kos und Christoph Ulbrich (Young & Rubicam) sowie Andrej Krcho (Publicis) und Markus Seiwald (Young & Rubicam).

Auftraggeber: Rainman’s Home
Das Briefing für den Print-Wettbewerb lautete - analog zur Competition in Cannes - Gestaltung einer Printanzeige innerhalb von 24 Stunden. Als Auftraggeber fungierte Rainman’s Home, ein gemeinnütziger Verein, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, das Thema Autismus der Öffentlichkeit bewusst und das Modell der Tagesstätten bekannt zu machen. Die Auszeichnungen in der Kategorie Print wurden von Walter Zinggl gemeinsam mit Dr. Anton Diestelberger und Dr. Therese Zöttl von Rainman’s Home verliehen. 93 Teams hatten ihre Arbeiten zum Print-Wettbewerb eingereicht.

Internationaler Wettbewerb in Cannes
Die Young Creatives Competition 2006 findet im Rahmen des 53. International Advertising Festivals (18. bis 24. Juni 2006) in Cannes statt. Junge Kreative aus rund 35 Nationen stellen im Rahmen des renommiertesten Werbefestivals der Welt ihr Können in der Kategorie Print unter Beweis. Beim 2006 erstmals durchgeführten Film-Wettbewerb dürfen laut Reglement nur zehn internationale Teams antreten.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Hirner
Senior Manager Public Relations
Communications
ORF-Enterprise GmbH & Co KG
Würzburggasse 30
A-1136 Wien
Tel.: +43/1/87 077 - 14617
Fax. +43/1/87 077 - 551142
herbert.hirner@orf.at
http://enterprise.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001