Die Scientology-Kirche beantwortet Anfragen bezüglich der Anwendung von Prinzipien der Dianetik und Scientology auf die Geburt eines Kindes wie folgt:

Dianetik: Stille Geburt

Wien (OTS) - Was ist eine "stille Geburt"?

Es geht darum, die bestmögliche Umgebung für die gebärende Mutter und ihr Neugeborenes zu schaffen.

Es bedeutet Wehen und Entbindung in einer ruhigen und liebevollen Umgebung und so weit wie möglich ohne gesprochene Worte durch alle Anwesenden. Geschwätzige Ärzte und Schwestern, Zurufe zu "pressen, pressen", und laute oder lachende Bemerkungen um zu "ermutigen" durch den anwesenden Gatten, sind die Art von Geräuschen, die zu vermeiden sind.

Wie L. Ron Hubbard, Begründer von Dianetik und Scientology, schrieb: "Jeder muss lernen, während der Entbindung innerhalb der Hörweite der werdenden Mutter nichts zu sagen". Und: "Eine Frau, die ihrem Kind die bestmöglichen Chancen fürs Leben einräumen möchte, wird einen Arzt finden, der sich damit einverstanden erklärt, besonders während der Entbindung Schweigen zu bewahren, und der auf Ruhe im Kreissaal des Krankenhauses bestehen wird, so weit das menschenmöglich ist."

Heißt das, dass eine Mutter überhaupt nicht schreien und wehklagen darf?

Natürlich können Geräusche stattfinden - der Punkt bei der stillen Geburt ist: KEINE WORTE. Es ist das ein Prinzip der Dianetik und, um das vollends zu verstehen, sollte man das Buch Dianetik: Die moderne Wissenschaft der Geistigen Gesundheit, von L. Ron Hubbard, lesen. Es sind die gesprochenen Worte, die sich als die Übeltäter erweisen. Außerhalb des Nichtsprechens geht es im allgemeinen darum, die Umgebung für Mutter und Kind so friedlich und entspannend wie möglich zu gestalten.

Mütter wollen ihren Babys natürlich den bestmöglichen Start ins Leben geben, und deshalb soll die Geburt so still wie möglich vor sich gehen.

Schließen diese Prinzipien die Anwendung von Arzneien durch die Mutter aus?

Die Kirche hat keine Regeln, die eine Anwendung von Arzneien verbieten, die einer Person bei einem körperlichen Leiden helfen. Auch das ist Sache der Mutter und ihres Arztes.

Weitere Fragen dazu beantworten wir gerne.

Rückfragen & Kontakt:

SCIENTOLOGY KIRCHE ÖSTERREICH
ANGELIKA THONAUER/ SONJA HENKEL
Tel.: 604 45 64-0 oder 522 36 18-0
office@celebrity-centre.at
http://www.scientology.co.at und www.menschenrechtsbuero.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010