Den Ausgebeuteten Stimme und Gesicht geben

Die Kindernothilfe vergibt Medienpreise zu Kinderrechten

Wien/Duisburg/Aarau (OTS) - Die Kindernothilfe-Stiftung vergibt
zum achten Mal den Medienpreis "Kinderrechte in der Einen Welt". Der jährlich ausgeschriebene Preis in den Sparten Print, Hörfunk, Fernsehen und Foto ist mit jeweils 2.500 Euro dotiert.

Die Beiträge müssen in deutscher Sprache im Laufe des Jahres 2005 veröffentlicht worden sein. Jeder Bewerber darf nur eine Arbeit einreichen. Beiträge aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind willkommen. Die PreisträgerInnen werden von einer unabhängigen Jury ermittelt, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Bewerbung muss bis zum 31.05.2006 unter der folgenden Adresse eingegangen sein:

Kindernothilfe-Stiftung
"Medienpreis"
Düsseldorfer Landstraße 180
47249 Duisburg

Die Ausschreibungsunterlagen stehen online unter www.kindernothilfe.de zur Verfügung.

Mit dem Ziel möglichst vielen Kindern eine lebenswerte Zukunft zu ermöglichen, wurde die Kindernothilfe Österreich 1996 gegründet. Sie arbeitet eng mit der Kindernothilfe Deutschland zusammen, die seit Jahrzehnten Kindern in Not zur Seite steht. Gemeinsam fördern die Kindernothilfe-Partner heute über 268.000 Kinder und Jugendliche vorwiegend in Afrika, Asien und Lateinamerika. Die Projekte und Programme im Ausland berücksichtigen neben Schule und beruflicher Bildung in der Regel auch Gesundheit und Ernährung der Kinder sowie ihrer Familien. Um die Situation der Kinder weltweit dauerhaft zu verbessern, ist die Verwirklichung der Kinderrechte das zentrale Thema der Kindernothilfe

Rückfragen & Kontakt:

Sascha Decker
Pressesprecher Kindernothilfe Deutschland
Tel.: +49.203.7789-230/ Fax: -289230
E-Mail: medienpreis@knh.de

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0002