Presseinformation: derStandard.at/Gesundheit

http://derStandard.at/Gesundheit ist online! Ein neuer Channel von derStandard.at in dem sich alles um Gesundheit und Wohlbefinden dreht

Wien (OTS) - Am 3. April startet der neue Gesundheitschannel auf derStandard.at. Der neue Channel vermittelt Aktuelles und Wissenswertes in den sechs thematischen Schwerpunkten: Vorsorge, Körper, Ernährung, Bewegung, Seele und Leben.

Neben aktueller Berichterstattung werden Hintergrundinformationen und Serviceangebote zum Thema Gesundheit angeboten. In regelmäßigen Schwerpunkten werden aktuelle Themen umfassend recherchiert und aufbereitet. Für den Start steht beispielsweise "Der bewegte Mann" im Mittelpunkt. Welchen Einfluss Sport auf die Intelligenz hat, und warum Männer zur sportlichen Überbelastung neigen. Mit den "typischen" Folgen: Tendinitis/Sehnenentzündung, Stressfrakturen oder Kompressionssyndrome. Mit einem zweiten Schwerpunkt "Osterputz für Körper, Raum und Seele" wird ein weiteres aktuelles Thema aufgegriffen. Hier werden die Möglichkeiten zur inneren Reinigung, die Wirkung der Darmsanierung und die genauen physiologischen Vorgänge beim Fasten thematisiert. Ein weiterer Schwerpunkt im April liegt in der Gesundheitsvorsorge: welche Therapien helfen bei Allergien und welche Impfungen sind wann erforderlich.

Zusätzlich wird in Kooperation mit surfmed unter derStandard.at/Idealgewicht ein wissenschaftlich begleitetes und mehrfach ausgezeichnetes Service angeboten, um erfolgreich abzunehmen und dauerhaft schlank zu bleiben.

Die redaktionelle Leitung des neuen Gesundheitsmediums liegt bei Andrea Niemann, die vorher redaktionell im ORF Radio und in Printmedien tätig war. Sie ist Lektorin an der Akademie für Traditionelle Chinesische Wissenschaften. Unterstützt wird das Redaktionsteam durch Dr. Regina Philipp, die als Allgemeinmedizinerin die ärztliche Leitung innehat.

Der neue Channel wendet sich mit Service und Information an die gebildeten KonsumentInnen, die auf fachlich hochwertige Inhalte aus dem medizinischen Bereich Wert legen. Die Einbindung der UserInnen über die Foren, in denen sie jeden Beitrag kommentieren und diskutieren können, spielt - wie immer auf derStandard.at - eine wichtige Rolle. Wobei sich nicht nur ExpertInnen, sondern vor allem auch interessierte Laien angesprochen fühlen sollen, den Channel aktiv mitzugestalten.

Information zu derStandard.at:

Im Februar 1995 ging derStandard.at als erste deutschsprachige Tageszeitung im Internet online. Im Jahre 1997 wurde eine eigene Online Redaktion aufgebaut und seither kontinuierlich erweitert. 1998 fand auch die unternehmensrechtliche Trennung von DER STANDARD Verlagsgesellschaft m.b.H. statt. Seither besteht das Onlinemedium als eigenständiges Unternehmen. Im Sommer 1999 wurde schließlich die Umgründung in eine Aktiengesellschaft durchgeführt - die Bronner Online AG in ihrer derzeitigen Form.
derStandard.at hat sich seit seiner Gründung als unabhängiges Qualitätsmedium im Internet verstanden, welches sowohl auf journalistischer als auch auf technologischer Ebene eine Vorreiterrolle innehatte - Grundsätze welche auch die zukünftige Weiterentwicklung bestimmen werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bronner Online AG - derStandard.at
Mag. Alina Wolff
Tel.: (01) 531 70 DW 463
Mail: alina.wolff@derStandard.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0016