Richtigstellung zum Thema "Drastische Arbeitszeitüberschreitung in Salzburg"

Schwarzach/Pg. (OTS) - Bezüglich des gestrigen ORF Interviews von Herrn Prim. Genelin möchte die Geschäftsführung gemeinsam mit der Spitalsärztevertretung des Krankenhauses Schwarzach folgende Punkte richtig stellen:

Der gesamte Bericht bezieht sich - wie auch die Schlagzeile Rekordwinter zum Ausdruck bringen sollte - auf Spitzenauslastungen während der Wintersaison 2005/2006. Die Arbeitszeitobergrenze von 72 Stunden ist als absoluter Maximalwert zu betrachten. Dieser Wert wird im Dienstplan unterschritten und nur in Ausnahmefällen bei unvorhergesehenen Ereignissen erreicht. Das Krankenhaus Schwarzach wurde in den letzten Jahren mehrfach vom Arbeitsinspektorat diesbezüglich überprüft.

Seit Jahren entwirft die Geschäftsführung gemeinsam mit den Spitalsärzten Adaptierungen der Dienstzeitmodelle. So wurde beispielsweise in der Unfallchirurgie durch Einführung eines zusätzlichen dienstfreien Tages eine weitere Entlastung geschaffen.

Rückfragen & Kontakt:

Geschäftsführung
Kardinal Schwarzenberg'sches Krankenhaus
Betriebsgesellschaft mbH
5620 Schwarzach/Pg.
Kardinal-Schwarzenberg-Straße 2-6
Tel.: 06415/7101-2207

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012