Flächenwidmungsplan: Wichtige Fragen unbeantwortet -Rechtssicherheit der Praterunternehmer gefährdet

Wien (OTS) - Überrascht zeigen sich die Praterunternehmer über die Aussage seitens der Stadt Wien "die Praterunternehmer würden in vielen Punkten der geplanten Widmung zustimmen", da bei der Präsentation des Flächenwidmungsplanes gestern viele Fragen unbeantwortet blieben und grundlegende Probleme und Bedürfnisse des Wiener Wurstelpraters unangetastet scheinen.

Der Praterverband wird unter Mitwirkung aller Praterunternehmer und mit Unterstützung der Wiener Wirtschaftskammer eine Stellungnahme in der gesetzlich vorgeschriebenen Form abgeben. "Entsprechend des Anfangs einer guten Zusammenarbeit im neu gegründeten Pratergremium gehen wir davon aus, dass unsere Bedenken und Anregungen im letztendlich gültigen Vorschlag an die Widmungsbehörde Berücksichtigung finden," so der GF des Praterverbandes Alexander Meyer-Hiestand. "Wenn konstruktive Gespräche seitens der Praterunternehmer sofort als Zustimmung verkauft werden, dann gefährdet die Stadt Wien bewusst die, gerade erst durch das Pratermanifest geschaffene, gute Zusammenarbeit."

Laut Experten muss es für eine Flächenwidmung immer eine Begründung geben. Diese fehlt nach wie vor. Umso erschreckender erscheint es, dass die zuständige Behörde, die MA21a, nach ihren eigenen Aussagen ohne Kenntnis der zugrunde liegenden Planung des Projekts Prater neu, nämlich den Masterplan, umwidmet. Dazu Meyer-Hiestand: "Wer einen Flächenwidmungsplan erstellt, muss also auch einen "Basisplan" haben!"

Worauf basiert der Flächenwidmungsplan? Wer bestimmt die Kriterien?

Hauptkritikpunkt der Praterunternehmer ist, die durch den neuen Flächenwidmungsplan völlig verloren gehende Rechtssicherheit, was auf den Flächen der einzelnen Praterunternehmer in Zukunft errichtet werden kann. "Der derzeitige Vorschlag des Flächenwidmungsplanes nimmt den Praterunternehmern einen Großteil ihrer faktischen Rechte", so der Praterverband.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle Praterverband:
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Mag. Karin Holdhaus
Tel: 0676 83 786 160
Mag. Gudrun Pehn
Tel: 0676 83 786 151

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0015