Neue Attraktion in Herberstein: Vier Geparde jagen im Tierpark

St. Johann (OTS) - Im Mai 2006 ist es soweit: Im Tierpark Herberstein wird die neue Gepardenanlage eröffnet. Während im Gehege selbst die Bauarbeiten voranschreiten, sind gestern die künftigen Bewohner in der Oststeiermark eingetroffen: Vier männliche Geparde aus dem Zoo Salzburg sind bereits in den steirischen Tierpark übersiedelt.

Die 18 Monate alten Tiergeschwister, die bis zur Eröffnung des neuen Geheges Anfang Mai in der ursprünglichen Gepardenanlage untergebracht sind, haben ihre Reise gut überstanden und unternehmen bereits vorsichtig die ersten Erkundungsgänge in ihrer neuen Umgebung. Vorsichtig sind nicht nur sie, sondern auch ihre neuen Nachbarn! Die Präriehunde, die nach ihrem langen Winterschlaf gut ausgeruht unermüdlich im weitläufigen Tierparkgelände unterwegs sind, wagten bereits einige kurze Besuche bei den Neuankömmlingen. Natürlich müssen die kleinen Nagetiere erst prüfen, ob ihre Besuche überhaupt willkommen sind, denn die Flucht vor den schnellsten Landsäugetieren der Welt wird für die neugierigen Präriehunde nicht einfach sein! Der Gepard erreicht bei seiner Jagd auf kurzen Strecken Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometer.
Die mit Unterstützung durch den Tiergarten Schönbrunn neu errichtete Gepardenanlage in Herberstein wird allen Anforderungen und Gewohnheiten der vier Spitzenläufer gerecht. Die Geparden aus Salzburg werden wie alle Tiere in Herberstein einen artgemäßen Lebensraum vorfinden, der ein Ausschnitt ihrer natürlichen Umgebung in der freien Wildbahn zeigt. Sie werden weder auf ihr Lauftraining noch auf ihre Jagdgewohnheiten verzichten müssen: Ihre "Mahlzeiten" werden sie nämlich auf der längsten Jagdstrecke Europas jagen müssen.

Für Tierparkleiter Mag. Andreas Kaufmann steht bereits jetzt fest:
"Die Fütterungen bei den Geparden werden für unsere Besucher besonders beeindruckend sein. Sie können beinahe wie in freier Wildbahn die Tiere dabei beobachten, wie sie ihrer Beute nachjagen! Beeindruckende Szenen, die man sonst nur aus spannenden Tierdokumentationen im Fernsehen kennt."

Die vier Geparden sind ab sofort täglich von 9 bis 17 Uhr im Tierpark Herberstein zu sehen!

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im APA-OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Michaela Frewein
Marketingleitung
Tier- und Naturpark Schloss Herberstein
Tel. 03176 88250
www.herberstein.co.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ZOO0001