Hohe Wiener Auszeichnungen für Persönlichkeiten des Kulturlebens

Wien (OTS) - =

Heute, Mittwoch, wurden im Wiener Rathaus drei
herausragende Persönlichkeiten des Kultur- und Geisteslebens ausgezeichnet: Elfriede Hammerl wurde das "Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien", Kurt Kalb das "Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien" und Peter Pongratz die "Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold" überreicht.****

"Alle drei Ehrengäste haben einen wesentlichen Beitrag zur kulturellen Entwicklung Wiens geleistet", so Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny im Rahmen der Verleihung: Elfriede Hammerl als vielseitige Autorin und gesellschaftspolitische Journalistin, Kurt Kalb als legendärer Galerist und unvergleichlicher Gastronom und Maler Peter Pongratz, dessen Schaffenskraft auch in Bühnenbilder zum Ausdruck komme.

Brigitte Borchhardt-Birbaumer, Kunsttheoretikerin, betonte die Mehrfachbegabung von Peter Pongratz: Sein Interesse für Musik, Wissenschaft und Literatur zeige sich in seiner bunten, farbenprächtigen Malerei.

Journalistin Eva Deissen würdigte Kurt Kalb als unbestechlichen Kunstkenner mit Gefühl für das Echte und Unverkitschte sowie als Gastronom, der die Wiener Lokalszene revolutionierte: "Mit seiner legendären Großzügigkeit hat er vielen Künstlerinnen und Künstlern die Existenz ermöglicht."

Heide Schmidt betonte in ihrer Laudatio besonders das feministische und soziale Engagement, das in Elfriede Hammerls Texte einfließe: "Elfriede Hammerl ist eine gnadenlose Beobachterin, die messerscharf analysiert und mit ihren Kolumnen immer den Finger auf Wunden legt. Mit ihren Kolumnen ruft sie völlig neue Einsichten hervor."

Elfriede Hammerl bedankte sich im Namen aller Geehrten mit dem selbst verfassten Text "Ich bin Wienerin", in dem sie ein leidenschaftliches Bekenntnis zur Stadt ablegte.

Biographie Elfriede Hammerl

Elfriede Hammerl wurde 1945 in Prebensdorf in der Steiermark geboren. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft an der Universität Wien, war dann in der Redaktion des "Neuen Österreich" und 1967 bis 1970 beim Aktuellen Dienst des Österreichischen Fernsehens tätig. Seit 1977 arbeitet sie als freie Autorin für eine Reihe von Medien, darunter Hör zu, Kurier, Profil, Stern, Vogue, Cosmopolitan oder Marie Claire. Darüber hinaus schrieb sie Kabarett-Texte für die Gruppe "Menubeln" sowie Erzählungen, Romane und Theaterstücke.

Biographie Kurt Kalb

Kurt Kalb wurde 1935 in Salzburg geboren. Nach Beendigung der Schulzeit arbeitete er als Angestellter im Kunsthandel und machte sich 1955 selbständig. Nach seiner Übersiedlung nach Wien eröffnete er im Jänner 1972 die "Galerie Grünangergasse". Bereits im ersten Jahr zeigte er Bilder von Arnulf Rainer, Christian Ludwig Attersee, Max Peintner, Hermann Nitsch, Gerhard Rühm und Günter Brus. 1974 lernte Kurt Kalb die Kunsthistorikerin Evelyn Oswald (gestorben am 7.Juli 2000) kennen. Gemeinsam mit Evelyn Oswald gründete er das inzwischen legendäre Künstlerlokal "Oswald & Kalb" in der Bäckerstraße, und auch die "Galerie Kalb" hatte nun ihren Standort in der Bäckerstraße 3.

Biographie Peter Pongratz

Peter Pongratz wurde 1940 in Eisenstadt geboren. Er studierte in Wien von 1960 bis 1963 an der Akademie der bildenden Künste in Wien, und dann von 1963 bis 1964 an der Hochschule für bildende Künste in Berlin. 1965 stellte er erste Zeichnungen in der Wiener Secession aus. Von 1966 bis 1970 war er als Assistent bei Prof. Max Weiler an der Akademie der bildenden Künste in Wien tätig. 1967 beteiligte sich Peter Pongratz an der IX. Internationalen Biennale in Tokio und war 1968 eines der Gründungsmitglieder der Gruppe "Wirklichkeiten" gemeinsam mit Martha Jungwirth, Otto Breicha. Einzel-Ausstellungen zu Peter Pongratz fanden u. a. im Historischen Museum der Stadt Wien, Palais Harrach und in der Landesgalerie in Eisenstadt statt. Darüber hinaus entwarf er Bühnenbilder für das Volkstheater und das Theater in der Josefstadt, etwa für Stücke von Elias Canetti und Elfriede Jelinek. (Schluss) rar

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Renate Rapf
Tel.: 4000/81 175
rap@gku.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0018