Gehrer: Wir stellen pro Monat zwei Schulbauprojekte fertig

Bundesministerin Elisabeth Gehrer eröffnet neues HAK/HAS-Gebäude in Hollabrunn

Wien (OTS) - "Jedes Monat werden in Österreich zwei neue Schulprojekte fertig gestellt", erklärte Bundesministerin Elisabeth Gehrer heute, Donnerstag, anlässlich der Eröffnung des neuen HAK/HAS-Gebäudes in Hollabrunn. Vor allem die berufsbildenden Schulen würden Österreichs Jugendliche optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereiten. ****

Seit dem Jahr 2000 sind in Österreich mehr als 650 Millionen Euro in Schulbauprojekte investiert worden. Das bedeutet im Schnitt die Fertigstellung von 2 Bundesschulen im Monat. "Wir haben damit in den letzten Jahren knapp 14.000 Ausbildungsplätze geschaffen", berichtete Elisabeth Gehrer.

Seit 1995 sind die Schülerzahlen an den Berufsbildenden Höheren Schulen (BHS) um mehr als 25.000 gestiegen. Heute nutzen fast 188.000 junge Menschen in Österreich das Angebot der BHS. "Die Ausbildung an einer Berufsbildenden Höheren Schule in Österreich bedeutet gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt", erklärte Gehrer. Sie verwies auf die aktuellen Jugendarbeitslosigkeitsstatistiken, wonach Österreich rund 8 Prozent unter dem EU-Schnitt liegt.

Anlässlich der Eröffnung des HAK/HAS-Gebäudes in Hollabrunn unterstrich Gehrer auch das große Potential des Ausbildungsstandorts Niederösterreich. "In Niederösterreich wurden in den letzten Jahren 145 Millionen Euro in 18 Schulbauprojekte investiert und dadurch 2.800 Ausbildungsplätze geschaffen", schloss Gehrer.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Pressebüro
Tel.: (++43-1) 53 120-5002

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BWK0004