2. Linzer Solidaritätskundgebung für demokratische Grundrechte in Weißrussland

Linz (OTS) - 2. Linzer Solidaritätskundgebung für demokratische Grundrechte in
Weißrussland

am Samstag, 25. März 2006, 19 Uhr
an der Donau vor der Stadtwerktatt Linz

Besorgte KünstlerInnen und KulturaktivistInnen aus Linz fordern angesichtsder massiven Menschenrechtsverletzungen in Weißrussland eine rasche Reaktion der verantwortlichen PolitikerInnen in Österreich und der EU, um weitere Menschenrechtsverletzungen zu vermeiden.

Wir fordern mit dieser Kundgebung die EU-Ratsvorsitzende Ursula Plassnik und die EU-Außenkommissarin Dr. Benita Ferrero-Waldner auf, ihr Mandat als politische Vertreterinnen Österreichs und der EU wahr zu nehmen, indem sie unverzüglich wirkungsvolle politische Maßnahmen gegen die massiven Verletzungen der Menschenrechte in Weißrussland unternehmen.

Wir vermissen eine angemessene Reaktion der genannten Vertreterinnen Österreichs und der EU seit Sonntag, den 19 März 2006. Seither wurden alleine in Minsk mehr als 500 BürgerInnen, die friedlich für das Recht auf Versammlungs- und Meinungsfreiheit protestiert haben, menschenrechtswidrig verhaftet und zu Haftstrafen verurteilt.

Diesen Verhaftungen hätte durch ein unverzügliches und entschiedenes Vorgehen der aussenpolitischen VertreterInnen Österreichs und der EU möglicherw eise Einhalt geboten werden können. Daher richtet sich dieser Protest mit Nachdruck an
das Österreichische Bundesministerium für auswärtige Angelegenheiten, z.H. EU-Ratsvorsitzende und Aussenministerin der Republik Österreich, Frau Dr. Ursula Plassnik, post@bmaa.gv.at sowie abti3@bmaa.gv.at sowie an das Kabinett der Kommissarin für Auswärtige Beziehungen der Europäischen Union, Frau Dr. Benita Ferrero-Waldner, welche wir bereits im Dezember 2005
über unsere begründete Besorgnis betreffend der Menschenrechtsverletzungen im Vorfeld der Wahlen in Weißrussland informiert und um Unterstützung ersucht haben.

Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage www.backlab.at/kingdom

Rückfragen & Kontakt:

Josef Gaffl
Tel.: 0699 1199 4377

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008