Der Wurstelprater lockt 2006 mit neuen Attraktionen

Wien (OTS) - Vizebürgermeisterin Grete Laska, Wirtschaftskammer-Präsidentin Komm.-Rat Brigitte Jank und Ing. Hubert Pichler, Präsident des Wiener Praterverbandes, stellten heute, Montag, gemeinsam mit Mag. Karl Seitlinger, Direktor des WienTourismus, im Rahmen einer Pressekonferenz zum Saisonstart im Prater u.a. neue Attraktionen der Saison 2006 vor:

o Die Glocke

23 Meter hoch, 30 Meter Schwunghöhe in beide Richtungen und eine ausgefeilte Kombination aus Licht- und Toneffekten - so präsentiert sich die Glocke heuer erstmals ab Beginn der Pratersaison. Vorbildhaft im Sinne der Thematisierung wurde die Glocke dem Themenaspekt historisches Wien angepasst und schwingt nun vor dem wunderschönen Hintergrund im Stil einer gotischen Kirche.

o Der Liliputbär

Mit Beginn der Pratersaison 2006 und als neue Attraktion für die kleinen und großen Gäste stellt die Liliputbahn den Charakter "Der Liliputbär" aus der gleichnamigen Geschichte "Liliput-Bär's Abenteuer" vor. Der Liliputbär ist ein kleiner Bär, der von einem Zirkus kommt. Nach dem Erleben der ersten Abenteuergeschichte mit der Dampflok Grete, der Grand Dame der Liliputbahn und dem Wurstel, findet er sein zu Hause bei der Liliputbahn. Dort wird Max, ein Bär mit hoher sozialer und ökologischer Verantwortung, künftig seine spannenden Abenteuer mit weiteren Freunden, in jährlichen Fortsetzungsgeschichten erleben. Durch die Einbindung weiterer Charaktere und Betriebe im Prater, soll das Gesamtkonzept des Praters betont, gefördert und kreativ beworben werden. Die Stadt Wien und Österreich werden durch die Figur des Bären und die anderen in der Geschichte vorkommenden Charaktere, positiv und werbewirksam präsentiert. Interessierten Partnern wird eine Zusammenarbeit im Bereich Vermarktung und Verkauf angeboten. Die CD Abenteuer-Erzählung "Der Liliputbär", inkl. PC-Game, wird ab 20.03.2006 im Büro und bei den Verkaufstellen der Liliputbahn Vergnügungsbetriebe, den Infoständen der Stadt Wien Marketing und Prater Service GmbH im Prater, sowie wien- und österreichweit bei Handelspartnern mit öffentlichen Verkaufsstellen, zum Preis von 4,99 Euro erhältlich sein.

Der Bär wird demnächst im Originalkostüm an der Bahn auftreten, und als Plüschtierfigur gemeinsam mit anderen Merchandisingartikeln erhältlich sein.

o Informationen ab 15.03.2006 unter: http://www.liliputbahn.com/
und http://www.webros.at/

Strandbar Volksprater - die neue "Relaxingzone" im Wiener Wurstelprater

Die Firma Koidl wird im März 2006 die Strandbar Volksprater eröffnen. Auf einer Fläche von 420m2 werden mit feinem Sand, Liegestühlen und Sonnenschirmen Urlaubsgefühle geweckt. Die Bar selbst ist ein Holzpavillon, wo die Gäste Erfrischungen, Eis, guten Nespresso-Kaffee, Kuchen und Snacks und auch Bier und Alkopops kaufen können. Für die kleinen Gäste stehen Sandspielsachen und eine große Sandburg, die in Wirklichkeit eine Hüpfburg ist, zur Verfügung. Ein großer Vorteil dieser Bar ist auch die gute Verbindung zu den beliebten Karussells BREAK DANCE, VOLARE, und BLUMENRAD derselben Besitzer - es wird jede Menge Ermäßigungen geben. Jetzt schon fix:
Wer ein On-Ride-Foto am VOLARE kauft, der bekommt nicht nur einen Gutschein mit einer Gratisfahrt am BLUMENRAD dazu, sondern auch eine Getränkeermäßigung für die Bar. Übrigens wurden die Fotoanlagen sowohl am Blumenrad als auch am Volare letztes Jahr völlig erneuert, die ausgedruckten Erinnerungsfotos sind qualitativ hochwertig und die Neuheit 2006: man kann sie beim e-mail-Terminal an beliebig viele Adressen schicken und das kostenlos!
Informationen: http://www.volare.at/ .

Neue Prater Adventure Tours (ab Mitte März)

Aufgrund der großen Nachfrage bietet die Eventagentur team 13 zusammen mit den Wiener PraterunternehmerInnen und der stadt wien marketing und prater service gmbh heuer erstmals während der gesamten Pratersaison geführte Erlebnistouren durch den Wiener Wurstelprater an. Im Rahmen der auf verschiedene Alters- und Interessensgruppen abgestimmten Prater Adventure Tours haben PraterbesucherInnen gegen Voranmeldung (unter der Telefonnummer 01-893 88 03-71 bzw. im Internet unter http://www.prater-adventuretour.at/) von Montag bis Sonntag die Möglichkeit, einen mit persönlichen Fahrerlebnissen kombinierten Blick hinter die Kulissen des ältesten Vergnügungsparks Europas zu werfen. Die von der klassischen Nostalgie-Tour über die gemütliche Relax-Tour und die schaurige Grusel-Tour bis hin zu speziellen Programmen für Kinder und Jugendliche reichenden Rundgänge dauern jeweils 1½ bis 2 Stunden und kosten zwischen 18 und 35 Euro pro Person. Erfahrene Guides, die bestens mit der Geschichte und den Besonderheiten des Wurstelpraters vertraut sind, erzählen dabei jede Menge Anekdoten und führen die TeilnehmerInnen auch in Bereiche, zu denen es normalerweise keinen Zutritt gibt.

Für in- und ausländische Reiseveranstalter sowie Organisatoren von Firmenevents werden heuer verstärkt individuell zusammenstellbare Führungen angeboten, in die auf Wunsch jedes Fahrgeschäft und jeder Gastronomiebetrieb des Praters eingebaut werden kann. Ebenfalls neu ist die Einbindung der unmittelbar benachbarten Krieau als attraktiver Treff- und Ausgangspunkt für die Touren.

o Informationen: http://www.prater-adventuretour.at/ Rückfrage: team 13 / Cornelia Spitzer, Tel. 01-893 88 03-11, spitzer@team13.at

Terrassenstüberl neu - Herr Hans kehrt zurück!

Herr "Hans" kehrt mit der Eröffnung des neuen Terrassenstüberls wieder in den Prater zurück! Hans Blahusch, bei Stammgästen des Schweizerhauses und Wiener Wurstelpraters viele Jahre als "Hans" bekannt und beliebt, kehrt mit der Eröffnung des neuen Terrassenstüberls an der Hochschaubahn nach 4 Jahren wieder in den Prater zurück. Er weiß, was die PraterbesucherInnen mögen, und bietet seinen Gästen daher neben typischer Wiener Hausmannkost österreichische Qualitätsweine an. Jeder Monat steht im Zeichen einer österreichischen Weingegend - mit dem Terrassenstüberl wird ein neuer abwechslungsreicher kulinarischer Höhepunkt im Prater angeboten. Mit 50 Sitzplätzen im Weinstüberl und weiteren 80 im Gastgarten und auf der sonnigen Terrasse ist das neue Terrassenstüberl ganzjährig, 7 Tage die Woche, von 9:00 Uhr bis 24:00 Uhr geöffnet. Kontakt: 0676 / 93 68 230

o Spectacolo Der Clown war jahrelang ein Publikumsmagnet, der Groß und Klein in seinen Bann zog. Das Entertainment-Center wurde im Laufe der vergangenen Saison revitalisiert und unter dem Namen Spectacolo wieder eröffnet. Die BesucherInnen erwartet hier ein aufregendes Prater-Erlebnis.

Thematisierte Verkaufsstände

Den Riesenradplatz werden ab April ein thematisierter Eisstand, ein Stand mit Süßigkeiten sowie ein Souvenirstand optisch aufwerten.

Purer Eisgenuss rund ums Riesenrad: Die Renaissance des Wiener Praters ist in vollem Gange, und auch NESTLÉ SCHÖLLER sorgt für neue Attraktionen: Als Partner des traditionsreichsten Vergnügungsparks der Welt ist NESTLÉ SCHÖLLER ab dieser Saison mit drei thematisierten Eisständen präsent - ideal für das perfekte Sommererlebnis mit Spiel, Spaß und purem Eisgenuss für die ganze Familie. Der Prater ist wieder hipp, und Eis am Stil, im Becher oder in der Tüte ist nicht nur für Kinder der Inbegriff des Genusses an einem warmen Frühlings- oder Sommertag. Damit dieser kleine Luxus während eines Praterbesuches immer in Reichweite ist, hat NESTLÉ SCHÖLLER gleich drei Eisstände an strategisch wichtigen Punkten platziert: Am Calafati-Platz, in der Straße des Ersten Mai beim Wurstelplatz und - besonders auffällig und einladend - direkt beim Pratereingang neben dem Riesenrad. Das Angebot von NESTLÉ SCHÖLLER lässt keine Wünsche offen: Vor allem Kinder haben ihren Spaß mit dem neuen Goal Fan-Stick, mit Bum Bum, Smarties Pop Up, Chicken Little, Donald & Co. Für Fruchteisfreunde gibt es z. B. Frubetto und das Mövenpick Erdbeer Sahne, und wer es cremig liebt, kommt unter anderem mit Cortina, Cono und Mövenpick Macao auf seine Rechnung. Die Partnerschaft mit dem Wiener Prater zeigt einmal mehr, dass NESTLÉ SCHÖLLER im Bereich Freizeit und Gastronomie auf der Überholspur unterwegs ist: Über 35 % Marktanteil - Tendenz stark steigend - sprechen eine klare Sprache.

o Rückfrage: Schöller Lebensmittel GmbH; Mag. (FH) Anita Leu: Tel.; 54671-367; anita.leu@at.nestle.com

Im Souvenirstand werden Wiener Porzellan-Souvenirs wie Teller, Tassen, Glocken, Fingerhüte etc., handgemachte österreichische Bierkrüge in verschiedenen Größen, rohdinierter Schmuck mit Swarovski Kristallsteinen von der Tiroler Firma Crystalp, div. Modeschmuck, Silberringe, Ketten, etc., Musik CDs und Kassetten aus dem ORF Shop (Wiener Lieder, Operetten, Strauß und Mozart), Wien-DVDs und Videos, Wien-Guides und Bücher rund um Wien, Stadtpläne, Wien-Postkarten, T-Shirts mit Wien-Aufdrucken für Kinder und Erwachsene, Mozartkugeln sowie Wien-Postkarten und T-Shirts mit Motiven von Sammy Konkolits angeboten.

Der Prater in Bild und Ton

o Neue Homepage http://www.praterdynastien.at/

Das diesjährige 140te Praterjubiläum von vier Familien ist der beste Beweis für die langjährige Geschichte des Wiener Wurstelpraters. Eine neue Site beschreibt die Familiengeschichte der Familien Brantusa, Gruber, Lang und Schaaf und vermittelt ein lebendiges Bild von den großen Familien des Praters.

August Schaaf machte sich im Jahr 1866 im Wiener Prater sesshaft, nachdem er jahrelang als Puppenspieler von einem Ort zum anderen gereist war. Er war somit der Gründer der Dynastie Schaaf im Prater. Menschen, die sehr geschätzt wurden und großes Ansehen in der Bevölkerung genossen, gehörten zu dieser Familie. Namen, die vielen noch immer ein Begriff sind wie Ing. Karl Schaaf, Rumpfkünstler Nicolai Kobelkoff und KR Eduard Lang. Sie und andere haben dem Wiener Prater zu Weltruhm verholfen. August Schaafs Nachkommen sind noch heute im Wiener Prater tätig.

o Werbefilm: Im Prater werden Träume wahr Erstmals wird auf breiter Ebene ein 30 Sekunden langer Werbefilm eingesetzt, um den Wurstelprater zu bewerben: Ein Kinospot, der in zwei Varianten unterschiedliche Attraktionen zeigt, wird zwischen 17. März und Mitte Mai in 66 Kinosälen Wiens bzw. in er Umgebung Wiens gezeigt.

o Information und Folder-Bestellung: http://www.wien-event.at/
o Information: http://www.prater.at/

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/ (Forts.) eg

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Schwarzinger
Prokuristin/Marketing, PR
stadt wien marketing und prater service GmbH
Tel.: +431 319 82 00-0
office@wien-event.at

Pressestelle Praterverband
Pleon Publico Public Relations & Lobbying
Mag. Karin Holdhaus
Mag. Gudrun Pehn
Tel.: 01 717 86 0
gudrun.pehn@pleon-publico.at

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Eva Gassner
Büro Vizebürgermeisterin Grete Laska
Tel.: +431 4000 / 81850
ega@gjs.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0025