Sausgruber: "Wirtschaft stärken - Beschäftigung hochhalten"

Eingeschlagenen Weg mit Bündel von Maßnahmen für Unternehmen und Arbeitsuchende fortsetzen

Bregenz (VLK) - Landeshauptmann Herbert Sausgruber: "Die
Entwicklung am Arbeitsmarkt ist positiv, obwohl ich noch nicht von einer Trendwende sprechen möchte. Jedenfalls werden wir weiterhin alles daran setzen, damit unsere Unternehmen weiter im Wettbewerb bestehen und zusätzliche Jobs schaffen können".

Der Landeshauptmann verweist damit auf die Tatsache, dass gegenüber den Vorjahreszahlen wiederum mehr Beschäftigungsverhältnisse hinzugekommen sind. Sausgruber: "Sehr erfreulich erscheint mir in diesem Zusammenhang auch, dass insbesondere die Zahl der sofort verfügbaren offenen Lehrstellen deutlich auf nunmehr 318 angewachsen ist. Damit sind mehr offene Lehrstellen als Lehrstellensuchende vorgemerkt. Es zeigt sich auch, dass bei den 15- bis unter 20jährigen ein Rückgang von 18,5 Prozent zu verzeichnen ist, was ebenso darauf schließen lässt, dass einerseits die Unternehmen in der Lage sind auch wieder stärker den jungen Menschen Chancen zu bieten, andererseits das getroffene Maßnahmenbündel den richtigen Weg weist."

Chancen für Vorarlbergs Jugendliche

Das Land Vorarlberg setzt gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice Vorarlberg sowie den Sozialpartnern und Gemeinden einen deutlichen Akzent für mehr Chancen am Arbeitsmarkt. So fand unter anderem am 10. Februar auf Einladung von Landeshauptmann Sausgruber ein Beschäftigungsgipfel mit Schwerpunkt "Chancen für Vorarlbergs Jugendliche" statt, bei dem ein umfangreiches Paket an Maßnahmen für mehr Qualifizierung und/oder Betreuung für rund 3.000 Jugendliche beschlossen wurde.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20130
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0006