Scheuch: BZÖ-Initiative für Tobin Tax setzt sich durch!

Erfreut über geplante gemeinsame Vorgehensweise - Tobin Tax soll zu drastischer Reduzierung der Nettobeiträge nach Brüssel führen

Klagenfurt (OTS) - "Die Diskussion über eine Steuer auf internationale Finanztransaktionen, die Tobin Tax, wurde in Österreich durch einen Vorstoß des BZÖ ins Rollen gebracht. Ich freue mich, dass unser beständiges Drängen nun zu Erfolgen führt", sagte heute, Donnerstag, Bündnissprecher Uwe Scheuch.

"Einmal mehr sind es wir, die Visionen leben, die Ideen entwickeln, die Lösungen umsetzen und die Zukunft gestalten und damit die anderen Parteien in Zugzwang bringen", erklärte Scheuch vor dem Hintergrund, dass das BZÖ bereits im Juni des Vorjahres die Einführung der Tobin Tax forderte und diese auch als einzige im Parlament vertretene politische Bewegung in ihrem Programm verankert hat.

Scheuch begrüßte die geplante Initiative für eine europaweite Einführung der Tobin Tax, hatte das BZÖ doch dies von Schüssel mehrmals eingefordert. Die Erträgnisse sollten laut Scheuch so eingesetzt werden, dass sie zu einer drastischen Senkung der Nettobeiträge nach Brüssel führen. "Österreich könnte damit seinen Nettobeitrag um mindestens die Hälfte reduzieren", so der Bündnissprecher

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ - Bündnis Zukunft Österreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0002