Europäische Mobilfunkbetreiber und Ericsson bieten Verbrauchern Mobiles Breitband an

Düsseldorf (ots) - Der italienische Netzbetreiber 3 und die Schweizer Swisscom Mobile haben heute nach mobilkom austria und den spanischen Anbietern Telefónica und Amena den kommerziellen Start von HSDPA auf Basis von Ericssons Technologie bekanntgegeben. Mobiles Breitband wird mit neuen attraktiven Angeboten für Konsumenten wie Geschäftskunden auch in Europa Realität.

Carl-Henric Svanberg, CEO von Ericsson, sagt: "Wir freuen uns, die Netzbetreiber mit unserer fortschrittlichen HSDPA-Technologie in die Lage zu versetzen, als erste mit attraktiven Angeboten für Endverbraucher auf den Markt kommen zu können. 2006 werden noch viele weitere Mobilfunkbetreiber Mobiles Breitband auf Basis von Ericssons Technologie anbieten. Die Nachfrage nach neuen Anwendungen wie dem wirklich mobilen Büro ebnet den Weg für HSDPA in Europa."
In Spanien konnten die Besucher des 3GSM World Congress letzte Woche die mobilen Breitbandangebote der Mobilfunkbetreiber Telefónica und Amena ausprobieren. Momentan sind in Europa schon 10 HSDPA-Netze mit kommerzieller Hardware und Software von Ericsson ausgerüstet. Ericssons HSDPA-Lösung bietet mobile Bandbreiten, die denen von ADSL nahe kommen. In Zukunft werden bis zu 14.4 Mbit/s erreicht. Die fortschrittliche Technologie verdoppelt gleichzeitig die Kapazität in UMTS- (WCDMA-) Netzen. Gleichzeitig verkürzt sich die Latenzzeit, so dass besonders interaktive Anwendungen davon profitieren und dem Konsumenten wesentlich bessere Erfahrungen ermöglichen. Mit Ericssons Lösung können Netzbetreiber HSDPA auf den Frequenzen ihrer bestehenden UMTS-Netze flächendeckend einführen.
PC Datenkarten sind mittlerweile verfügbar. Handys und weitere Endgeräte werden im Laufe des Jahres folgen.

Ericsson definiert und gestaltet die Zukunft des mobilen Internet und der multimedialen Breitbandkommunikation und stattet seine Kunden mit den führenden Technologien aus. Ericsson bietet seine innovativen Produkte in mehr als 140 Ländern an.

Rückfragen & Kontakt:

ANSPRECHPARTNER:

Ericsson GmbH (Deutschland)
Pressestelle
Lars Bayer

Tel.: +49-211-534-2692
Mobil: +49-172-2175 211
Fax: +49-211-534 1431
E-Mail: lars.bayer@ericsson.com

Ericsson AG (Schweiz)
Pressestelle
Rolf Weiss

Tel.: +41-1-807 23 10
Mobil: +41-79 221 26 19
Fax: +41-1-807 23 48
E-Mail: ch.presse@ericsson.com

Ericsson Austria GmbH (Österreich)
Pressestelle
Maria Bambury

Tel.: +43-1-811 00 60 66
Mobil: +43 664 1210069
Fax: +43-1-811 00 11 60 90
E-Mail: at.presse@ericsson.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0008