Handelsgericht Wien untersagt dem Tiergarten Schönbrunn diffamierende Äußerungen:

Österreichischer Tierschutzverein erkämpft Etappensieg!!

Wien (OTS) - Im Herbst 2005 deckte der Österreichische Tierschutzverein einen unglaublichen Skandal im Tiergarten Schönbrunn auf: Elefantenbaby "Mongu" wurde brutal gequält.

Statt mit Sachargumenten zu reagieren und Gesprächskultur zu wahren, setzte die Tiergartenleitung lieber auf Diffamierungen, behauptete Manipulation und versuchte ÖTV-Präsident Erich Goschler, anlässlich eines Auftrittes in "Willkommen Österreich", zu diskreditieren. Goschlers Worte wurden dabei in Veröffentlichungen des Tiergartens durch geschickte Auslassungen und Hinzufügungen völlig verdreht, so dass ein falscher Eindruck des Österreichischen Tierschutzvereins und seines Präsidenten entstand.

Man behauptete sogar, dass Goschler das Aussterben bedrohter Tierarten gefordert habe und dass Tiere, deren Lebensraum durch den Menschen zerstört sei, selbstverständlich "weg" müssten.

Diese Behauptungen sind jedoch nachweislich unrichtig. In der Tat hat Goschler in der Sendung "Willkommen Österreich" vom 10.11.2005 lediglich die allgemein bekannte Vereinsposition erörtert, dass es Tierquälerei ist, Tiere, die wegen der unwiederbringlichen Zerstörung des Lebensraumes in der Natur aussterben, in Zoos künstlich zu erhalten, nur damit deren Nachkommen bis in alle Ewigkeit in Käfigen sitzen müssen.

Das mittlerweile mit dieser Angelegenheit befasste Handelsgericht Wien stellte zu den diesbezüglichen Veröffentlichungen des Tiergartens Schönbrunn nunmehr fest, dass diese kreditschädigend und ehrenbeleidigend sind und erließ eine Einstweilige Verfügung, die es dem Tiergarten Schönbrunn untersagt, weiterhin derartige Äußerungen zu tätigen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Tiergärten -auch Schönbrunn-immer wieder versuchen Kritiker mit solchen Methoden mundtot zu machen, stellt die Entscheidung einen wichtigen Etappensieg dar -auch für die (Zoo-)Tiere, deren Sprachrohre Kritiker wie der Österreichische Tierschutzverein sind.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Tierschutzverein
Mag. Roman Kopfer
Mobil: 0664/4521694

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSV0001