Buch-Neuerscheinung: Privatradio in Österreich - Eine schwere Geburt

Wien (OTS) - Anfang der 90er Jahre ist Privatradio in ganz Europa längst Normalität, auch in den ehemaligen kommunistischen Diktaturen. Während von Riga bis Bukarest Hunderte private Radiostationen senden, machen zur gleichen Zeit österreichische Polizisten Jagd auf Radiopiraten, müssen Radiopioniere von italienischen Bergen oder aus Bratislava senden, um nicht gegen die restriktiven Gesetze zu verstoßen und der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt die Republik Österreich aus genau diesen Gründen wegen Verstoßes gegen Artikel 10 der Europäischen Menschenrechtskonvention.

In "Privatradio in Österreich - Eine schwere Geburt" schildern bekannte heimische Privatradio-Pioniere erstmals die bewegte Geschichte des privaten Hörfunks, von den Anfängen in den 80er Jahren bis heute. Spannend, witzig und informativ.

Werner Reichel, Michael Konvicka, Georg Streit,
Rüdiger Landgraf (Hrsg.)
Privatradio in Österreich - Eine schwere Geburt.
Verlag Reinhard Fischer, München
232 Seiten, Euro 22,-
ISBN 3-88927-390-4

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Werner Reichel
E-Mail: reichel@privatradioinoesterreich.at
http://www.privatradioinoesterreich.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004