WORKSHOP-REIHE FÜR JUGENDLICHE 12 - 17 JAHRE, MÄRZ BIS DEZEMBER 2006

Wien (OTS) - Im März 2006 startet das HAUS DER MUSIK regelmäßig stattfindende Workshops für 12- bis 17-Jährige! In angenehmer Gruppengröße mit ca. 12 Jugendlichen und erfahrenen WorkshopleiterInnen stehen jeden Monat 4 verschiedene Workshops zur Auswahl:

HIPHOP

EXPERIMENTELLE KLANGWERKSTATT

WESTAFRIKANISCHE BEATS

PERCUSSION

Die Jugendlichen können einen oder natürlich auch mehrere Workshops besuchen.

HIPHOP mit BRIGITTE ROSAS

In HIP HOP JAZZ experimentieren wir mit coolen Rhythmen und verschiedenen Bewegungscodes, die Spaß machen. Brandaktuelle Bewegungsfolgen führen Euch mit viel Power, Fun & Action in die Welt des zeitgenössischen Jazzdance, Funky Street Jazz und des Slammin’ Hip Hop ein.

EXPERIMENTELLE KLANGWERKSTATT mit KONRAD RENNERT

In einem 2-stündigen Kurz-Workshop erarbeiten wir in kleineren oder größeren Gruppen ein oder mehrere Musikstücke auf kompositorischer und improvisatorischer Basis; versuchen ein homogenes Ensemble zu bilden, in welchem Vorschläge und Ideen aller Beteiligten Berücksichtigung finden sollen. Der Prozess ist ergebnisoffen, es geht um das Schärfen der akustischen Wahrnehmung und darum, in Teamarbeit kreativ zu agieren; um den eigenschöpferischen Umgang mit klanglichem Material sowie das erarbeiten von Form, Struktur und Spielregeln, in denen dieses Material musikalisch-sinnvoll geordnet werden kann. Musikalische Ausbildung ist nicht Voraussetzung, aber kein Hindernis.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden eingeladen, Instrumente und andere interessant klingende Gegenstände mitzubringen.

WESTAFRIKANISCHE BEATS mit RIC TOLDON

"My workshop is based on beats from west Africa in 4-4 time and 3-4 time. It also adds hip-hop and a bit of jazz and waltz to show that all music is one music. The main thing is to have Fun." Ric Toldon

PERCUSSION mit MARIA JENNER

Erlernen der Rhythmen von Percussioninstrumenten (Congas, Bongos, Maracas, Calves etc.), einfaches Improvisieren auf melodischen Percussioninstrumenten (Xylophon, Vibraphon) und Spielen einfacher Pop- und Rocksongs. Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin erlernt rhythmische, melodische und harmonische Spieltechniken der Instrumente die für eine bestimmte Stilrichtung verwendet werden (z.B. Blues, Rock, Bossa). Anschließend wird versucht, das Erlernte durch Spielen einfacher Songs im Ensemble umzusetzen.

ALLE WORKSHOP-TERMINE:

PERCUSSION mit MARIA JENNER

16:00 - 17:30 Uhr

Di, 07. März / Di, 04. April / Di, 02. Mai / Di, 06. Juni / Kein Termin im Juli / Di, 22. Aug. / Di, 05. Sept. / Di, 03. Okt. / Di, 07. Nov. / Di, 05. Dez. 2006

EXPERIMENTELLE KLANGWERKSTATT mit KONRAD RENNERT

16:00 - 18:00 Uhr

Di, 14. März / Di, 11. April / Di, 09. Mai / Di, 13. Juni / Di, 11. Juli / Di, 08. Aug. / Di, 12. Sept. / Di, 10. Okt. / Di, 14. Nov. / Di, 12. Dez. 2006

WESTAFRIKANISCHE BEATS mit RIC TOLDON

16:00 - 17:30 Uhr

Di, 21. März / Di, 18. April / Di, 16. Mai / Di, 20. Juni / Di, 18. Juli / Di, 15. Aug. / Di, 19. Sept. / Di, 17. Okt. / Di, 21. Nov. / Di, 19. Dez. 2006

HIP HOP mit BRIGITTE ROSAS

16:00 - 17:30 Uhr

Sa, 18. März / Sa, 15. April / Sa, 20. Mai / Sa, 17. Juni / Sa, 15. Juli / Sa, 19. Aug. / Sa, 16. Sept. / Sa, 21. Okt. / Sa, 18. Nov. / Sa, 16. Dez. 2006

ANMELDUNG:

Wegen begrenzter Teilnehmerzahl Anmeldung erforderlich:

An der Kassa im HAUS DER MUSIK oder telefonisch unter 01-516 48, täglich 10 - 22 Uhr.

KOSTEN: Pro Workshop: EUR 7,- / ermäßigt EUR 5,-.

ORT: HAUS DER MUSIK Veranstaltungssaal Seilerstätte 30, 1010 Wien Tel: 516 48, E: info@hdm.at Geöffnet täglich 10 - 22 Uhr.

DIE WORKSHOP-LEITER/INNEN:

Maria Jenner studierte Schlaginstrumente an der Universität für Musik und darst. Kunst Wien.

Im Jahr 2003/04 war Sie Gastprofessorin an der Chulalongkorn University Bangkok (Thailand). Derzeit ist Sie Schlagwerklehrerin an der Franz Schmidt Musikschule Perchtoldsdorf und Leiterin des Percussion Club Austria (www.percussion-festival.at), einer Institution welche sich der Förderung der percussiven Kunst verschrieben hat.

Konrad Rennert, geboren in New York. Vater dreier Kinder. Lebt als freischaffender Komponist, Performer, Interpret und Autor in Wien. Nach dem Studium an den Musikhochschulen Wien und Salzburg ab 1979 Theaterarbeit, Leseveranstaltungen, Improvisationskonzerte, Rundfunkaufnahmen. Kompositionsaufträge und Aufführungen durch internationale Orchester, Ensembles, Festivals und Veranstalter, Aufführungen in West- und Osteuropa, den USA und asiatischen Staaten. 1987 und 1995 wurde ihm das Staatsstipendium für Komposition zuerkannt. 1. Preis beim Kompositionswettbewerb der austro mechana für neue Klaviermusik. Von 1993 bis 2003 intensive Musikvermittlungsarbeit im Bereich Komposition, bis heute Leitung zahlreicher Kompositions- und Musikvermittlungs-Projekte an Schulen, Hochschulen sowie bei internationalen Theater- und Musik-Kongressen; u.a. Leitung des Seminars Komposition im Rahmen der International ELIA Conference 1994 (Hochschule der Künste Berlin); 2002 Gastvorlesung "Komposition und Wahrnehmung" für postgraduate Studenten (Universität der Künste Berlin).

Ric Toldon stammt aus Oakland/Kalifornien. Seine schillernde musikalische Persönlichkeit spiegelt sich in eindrucksvollen Referenzen: Ob orientalische Jazzfusion mit Timna Brauer, Reggae mit Rootsman Dele oder als Begleiter des Geigenvirtuosen Zipflo Weinrich - Rick ist unentbehrlich, wenn Herz, Seele und Groove eine Verbindung eingehen sollen. Weitverzweigt sind auch die Quellen seiner Einflüsse. Als Sänger steht er in der Tradition des frühen Soul- und DooWop der 50er Jahre, als Rapper ist er ganz dem entspannten Westcoast - Stil a la Doctor Dre verpflichtet, westafrikanische Djemberhythmen bestimmen seine Percussionsarbeit, am Schlagzeug wiederum dominieren fette Funkgrooves. Dieser Mann ist ein wandelndes Kompendium der "Black Music". Instrumente: Rock-, Jazzschlagzeug, Gesang, Perkussion.

Brigitte Rosas ist Tänzerin, Choreographin und geprüfte Tanzpädagogin. Brigitte absolvierte Ihre Tanz- und Schauspielausbildung am Konservatorium der Stadt Wien und "Conservatory of Boston". Mitwirkung in diversen in- & ausländischen Theater-, Film- und Musicalproduktionen. Im Laufe ihrer langjährigen Tätigkeit entwickelte sie verschiedene Body-programme (Funky Beat, Stretch & Shape) und spezialisierte sich auf die tänzerische Ausbildung von Kindern und Jugendlichen (Teenie Hip Hop Jazz, Junior Jazz). Ebenso absolvierte Brigitte das Studium in Psychologie und Tanztherapie.

Rückfragen & Kontakt:

Katharina Springer
PR & Veranstaltungen
HAUS DER MUSIK
Tel: 516 48 40
pr@hdm.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HDM0001