FP-Kasal: Hörndlwald: Heftige Bürgerproteste gegen Flächenumwidmung

1.000 Unterschriften in 9 Tagen gegen Pläne der Stadt Wien

Wien, 03-02-2006 (fpd) - Der Flächenwidmungsentwurf 7711 stößt auf heftige Ablehnung in Speising und Ober St. Veit. Über 1.000 Unterschriften gegen die geplante Umwidmung des Landschaftsschutzgebietes Hörndlwald sind in den ersten neun Tagen bei mir eingetroffen, bestätigt der Klubobmann der FPÖ-Hietzing Günter Kasal.

Der Hörndlwald wurde vor mehr als 30 Jahren als Naturdenkmal (Nr. 549) unter Schutz gestellt und per Verordnung im Jahre 1998 als Teil des Landschaftsschutzgebietes Hietzing deklariert. Das Josef-Afritsch Heim und die Franziska-Fast-Wohnanlage befinden sich im westlichen Teil des Hörndlwaldes. Sämtliche Gebäude im Hörndlwald nutzte die Volkshilfe zur Flüchtlingsbetreuung. Das Afritsch-Heim wurde jahrzehntelang dem Verfall preisgegeben, bis schließlich vor vier Jahren das Dach einstürzte, berichtet Kasal.

Drastische Ausweitung der Flüchtlingsbetreuung befürchtet

Nun droht ein doppelt so großer Neubau (bis 12 Meter Höhe) an Stelle des Afritsch-Heimes und weitere Gebäude in der nebenstehenden Wohnanlage, die für die Ausweitung der Flüchtlingsbetreuung genutzt werden könnten, warnt Kasal. Bereits heute werden in der Franziska-Fast-Wohnanlage, nur wenige Meter neben dem Afritsch-Heim, von der Volkshilfe Flüchtlinge betreut.

Abstimmung in Bezirksvertretung am 13. Februar

Bereits am 14. Dezember 2005 beantragte die FPÖ-Hietzing in der Bezirksvertretung, von jeglicher Ausweitung der Bebauungsbestimmungen abzusehen. Der Antrag wurde auf Wunsch der ÖVP und mit Unterstützung von SPÖ und Grünen dem Bauausschuss zugewiesen, wo die ÖVP eine Abstimmung im Jänner jedoch verhinderte.

Am 13. Februar muss der Antrag auf Ablehnung der Flächenumwidmung im Hörndlwald endlich behandelt werden, um der Bevölkerung Klarheit über die Pläne der Stadt Wien zu verschaffen. Die Zerstörung des Naturdenkmales Hörndlwald muss jedenfalls unbedingt verhindert werden, schloss Kasal. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0001