Wolfgang Hermann liest aus seinem neuen Buch

Literatur-Veranstaltung am 7. Februar im KUB

Bregenz (VLK) - Im Februar erscheint der neue Roman von Wolfgang Hermann, "Herr Faustini verreist". Am Dienstag, 7. Februar ab 19.00 Uhr stellt der Autor das Buch in einer Lesung im Kunsthaus Bregenz (KUB) vor, wo sich auch eine Episode des Romans abspielt. Literaturfreunde sind zu dieser gemeinsamen Veranstaltung von Franz-Michael-Felder-Archiv, KUB und Deuticke-Verlag Wien bei freiem Eintritt eingeladen.

Zum Inhalt des Buches: Herr Faustini lebt allein in einem Dorf in der Nähe des Bodensees und reist häufig mit seiner Netzkarte durch Vorarlberg. Er ist das Sandkorn im Getriebe in einer Welt, in der alles glatt, reibungslos und profitorientiert funktioniert. Er spürt den "Reststücken herrenloser Zeit" nach und nimmt gern den längsten statt den kürzesten Weg. Als seine Schwester, die am Lago Maggiore lebt, ihren Geburtstag feiert, bricht er zu einer Reise auf, die ihn weit aus seinem gewohnten Leben entführt.

Wolfgang Hermann, geboren 1961 in Bregenz, hat Philosophie und Germanistik in Wien studiert und promovierte mit einer Arbeit über Hölderlin. Längere Auslandsaufenthalte in Berlin, Paris, den USA und der Provence, 1996 bis 1998 Universitätslektor in Tokyo. Hermann ist seit 1987 als freier Schriftsteller tätig und lebt in Bregenz.

Er schreibt Prosa und Lyrik. Werke (Auswahl): Das schöne Leben. 1988; Mein Dornbirn. 1991; Paris. Berlin. New York. 1992; Schlaf in den Fugen der Stadt. 1993; In kalten Zimmern. 1997; Fliehende Landschaft. 2000; ins tagesinnere. 2002; Das Japanische Fährtenbuch. 2003; Das Gesicht in der Tiefe der Straße. 2004.

Auszeichnungen: Förderpreis der Jürgen-Ponto-Stiftung, Österreichisches Staatsstipendium für Literatur, Förderpreis der Internationalen Bodenseekonferenz, Siemens-Literaturpreis, Fördergabe des Landes Vorarlberg für Literatur, Puchberger Literaturpreis u.a.

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0008