Tempo 160 - BZÖ-Wittauer: Wenigstens "Experten" sollten Fakten kennen!

Gorbach ist "Verkehrssicherheitsminister"

Wien (OTS) - "Dass die Opposition aus parteipolitischen Gründen Tatsachen verdreht und Argumente verschweigt, sind wir ja bereits gewohnt. Dass sich jetzt aber angebliche Experten dieser hysterischen Polemik anschließen und sich damit als Handlanger von SPÖ und Grünen erweisen, ist schon erstaunlich", stellte heute BZÖ-Verkehrssprecher NAbg. Klaus Wittauer in einer Reaktion auf heutige unqualifizierte Äußerungen zu Tempo 160 fest.

Wittauer vermutet, dass die "Experten" die Diskussionen in den vergangenen Monaten verschlafen und die Fakten völlig außer Acht gelassen haben. "BZÖ-Vizekanzler Hubert Gorbach ist der "Verkehrssicherheitsminister". Verkehrssicherheitsmaßnahmen wie das Vormerksystem, Licht am Tag, Mehrphasenführerschein, Alkohol- und Drogenvortestgeräte, Section Control, Tunnelsicherheitsmaßnahmen, Geisterfahrerwarnsysteme und Kampagnen wie "Gurte retten Leben" haben bewirkt, dass die Anzahl der Verkehrstoten im Jahr 2005 einen historischen Tiefststand erreicht hat.

"Gar keine Ahnung" hätten die sogenannten Verkehrsexperten vom Projekt Tempo 160. "Zur Erklärung: Es geht nicht um ein Tempolimit sondern um die Flexibilisierung der Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit wird der Verkehrsdichte und den Witterungsbedingungen entsprechend angepasst. Das bedeutet, dass das Tempolimit bei schlechten Fahrverhältnissen auch auf 80 oder 100 km/h gesenkt werden kann. Weiters werden die Geschwindigkeiten durch Section Control lückenlos überwacht. Dadurch gibt es nicht weniger, sondern mehr Verkehrssicherheit", so Wittauer.

"Die Heuchelei kennt offenbar auch bei selbsternannten Experten keine Grenzen. Die Herren "Verkehrsexperten" sollten beim nächsten Mal die Fakten kennen, bevor sie sich mit einer peinlichen Unkenntnis an die Öffentlichkeit wenden, Solche Äußerungen beweisen einmal mehr, dass BZÖ-Vizekanzler Hubert Gorbach mit seiner Verkehrspolitik richtig liegt", so der BZÖ-Verkehrssprecher abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ)
Lukas Brucker
0664/1916323

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZO0004