APA-OTS Politikportalanalyse: Haider und Ortstafeln im medialen Fokus

Wien/Innsbruck (OTS) - Die Innsbrucker MediaWatch erstellt im Auftrag von APA-OTS wöchentlich ein Top-30 Ranking der meist genannten PolitikerInnen in den österreichischen Tageszeitungen. In der aktuellen Untersuchungswoche (20. bis 26. Jänner 2006) landet der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider an der Spitze des Rankings. Bundeskanzler Wolfgang Schüssel gelangt auf Rang zwei, auf Rang drei folgt Bildungsministerin Elisabeth Gehrer.

Lange in Wartestellung, doch nun hat der Kärntner Landeshauptmann Jörg Haider die Spitzenposition im Top-30 Politikerranking zurückerobert: Mit 1106 Nennungen führt er die Wertung überlegen an. Thema Nummer eins ist der Ortstafel-Konflikt in Kärnten, in dem Haider immer mehr mediale Kritik einstecken muss. Bundeskanzler Wolfgang Schüssel - mit 439 Nennungen auf Rang zwei - missbilligt ein Verrücken der Ortstafeln, SP-Vorsitzender Alfred Gusenbauer (Rang vier / 320 Nennungen) attackiert Haider mit einem deftigen Sager. Bundespräsident Heinz Fischer (Rang sechs / 239 Nennungen) ermahnt die Beteiligten, Staatssekretär Sigisbert Dolinschek (Rang 18 / 92 Nennungen) relativiert nach deutlichem Tadel seine VfGH-Kritik.

Den dritten Rang in der Wertung der dreißig meistgenannten Politiker in Österreichs Tageszeitungen nimmt in dieser Woche mit 408 Nennungen Bildungsministerin Elisabeth Gehrer ein. Neben dem Saliera-Raub stand Gehrer mit dem Ringen um die Klimt-Bilder im Rampenlicht der Medien. Eines der besagten Bilder will Wirtschaftskammer-Chef Christoph Leitl (Rang neun / 137 Nennungen) nach Oberösterreich holen.

Die ÖVP stellt in dieser Woche elf PolitikerInnen im Top-30 Ranking. Es folgen die SPÖ mit acht und das BZÖ mit sechs VertreterInnen. Die FPÖ hat einen Akteur im Ranking, die Grünen sind diese Woche nicht in der Wertung präsent. Weiters finden sich im Ranking die parteilosen Politiker Finanzminister Karl-Heinz Grasser und Bundespräsident Heinz Fischer sowie Wirtschaftskammerpräsident Christoph Leitl und der Tiroler AK-Chef Fritz Dinkhauser.

MediaWatch analysiert im Auftrag von APA-OTS die Präsenz österreichischer Politiker in der Berichterstattung der heimischen Tageszeitungen. Das wöchentlich aktualisierte Ranking ist über das OTS-Politikerportal http://www.politikportal.at kostenlos abrufbar.

Die kompletten Daten und alle bisherigen Analysen sind über den kostenpflichtigen Service http://www.defacto.at erhältlich (Download über den Link "Alle Analysen" am unteren Ende des Rankings).

Rückfragen & Kontakt:

MediaWatch Institut für Medienanalysen GmbH
Mag. Clemens Pig, Geschäftsleitung
Tel.: +43 512 588 959-10
info@apa-mediawatch.at
http://www.apa-mediawatch.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009