Neue Schiffslinie - SP-Schieder: "Wichtiger Schritt für Europa-Region Centrope!"

Wien (SPW-K) - "Die beiden EU-Städte Wien und Bratislava sind wesentliche Bestandteile der Europa-Region Centrope. Deshalb ist die neue Linienschiffsverbindung zwischen Wien und Bratislava ein wichtiger Schritt", sagte heute der Europasprecher des Wiener Gemeinderates, Mag. Andreas Schieder. Neben anderen Projekten - wie der Zusammenarbeit in Infrastrukturfragen - sei dies ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zu einer intensiven Partnerschaft zweier Hauptstädte. Als erfolgreiche Region, können wir im globalen Wettbewerb nur gemeinsam bestehen.

Wien und Bratislava seien die am nähesten beieinander liegenden EU-Hauptstädte, schnelle und zuverlässige Verkehrsanbindungen seien deshalb besonders wichtig, so Schieder weiter. "Das ermöglicht nicht nur engere Kooperationen im Bereich Tourismus, sondern bringt auch die BewohnerInnen der beiden Städte einander näher!"

Ab dem Frühsommer 2006 wird es eine Linienschiffsverbindung zwischen Wien und Bratislava geben. In rund 75 Minuten wird der TWIN CITY LINER die Zentren der beiden Städte verbinden, in Wien wird die Anlegestelle am Schwedenplatz sein, in Bratislava ebenso am Rande der Innenstadt. Das Projekt wurde im Rahmen eines Public-Private-Partnership-Modells zwischen Stadt Wien (Central Danube Region-GmbH, eine Tochter der Wien Holding) und der Raffeisen Landesbank Wien Niederösterreich realisiert. Die "Linie" wird dreimal täglich verkehren. Die Zielgruppe sind in erster Linie Touristen, die Abfahrtszeiten - jeweils morgens, mittags und abends - wurden jedoch so gewählt, dass auch die Bewohner Wiens und Bratislavas sowie Geschäftsreisende dieses Angebot nutzen können. Das eigens gebaute Schiff hat eine Kapazität von 102 Plätzen und wird heuer von 1. Juni bis Ende Oktober im Einsatz sein, ab nächstem Jahr von Mai bis Oktober. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen 3,3 Millionen Euro. Geplant ist, die Anlegestellen in Wien und Bratislava bis 2007 weiter auszubauen. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Mag. Michaela Zlamal
Tel.: (01) 4000-81930
michaela.zlamal@spw.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004