Palais Epstein künftig für Besucherinnen und Besucher offen Besichtigung ab Freitag, 13. Jänner, im Rahmen von Führungen möglich

Wien (PK) - Wer einmal ein typisches Wiener Ringstraßenpalais von innen sehen will, hat ab 13. Jänner Gelegenheit dazu. Ab diesem
Tag werden im neu renovierten Palais Epstein - jeweils Freitag Nachmittag und Samstag Vormittag - Führungen durch die
prachtvollen Räume der Bel Etage angeboten. Zu sehen sind unter anderem der ehemalige Tanz- und Empfangssaal der Familie Epstein
mit seinem historischen Parkettboden, der Speisesaal, der Spielsalon, das Damenzimmer und die Feststiege. Prächtiger Stuccolustro, wertvolle Deckenmalereien, lebensgroße
Stuckfiguren, unzählige vergoldete Ornamente und technische Besonderheiten wie in den Wänden verschwindende Schiebetüren mit versenkbaren Griffen gewähren einen Blick in das Leben des aufstrebenden Wiener Bürgertums Ende des 19. Jahrhunderts.

Ausgangspunkt für die Führungen durch das Palais Epstein ist das neue Besucherzentrum des benachbarten Parlaments. Hier findet
auch der Ticketverkauf statt. Für Einzelpersonen gibt es Freitag Nachmittag (14, 15 und 16 Uhr) und Samstag Vormittag (10, 11 und
12 Uhr) jeweils drei fixe Führungstermine, für Gruppen ab 15 Personen stehen zusätzliche Termine zur Verfügung (Anmeldung erforderlich). Ein Einzelticket kostet 4 €, ein Familienticket 9 €. Auch Kombitickets für Führungen durch das Parlamentsgebäude und das Palais Epstein werden angeboten.

Weiter kostenlos zugänglich ist die Dauerausstellung im
Erdgeschoß des Palais. Sie ist von Montag bis Freitag zwischen 10 Uhr und 17 Uhr sowie am Samstag zwischen 10 Uhr und 13 Uhr
geöffnet und informiert über die Familie Epstein und die wechselvolle Geschichte des Hauses. Das Palais war u.a. Sitz des NS-Reichsbauamtes, der sowjetischen Zentralkommandantur und des Wiener Stadtschulrats. Seit Herbst 2005 wird es für Parlamentszwecke genutzt.

Detaillierte Informationen auf der Website des Parlaments unter http://www.parlament.gv.at. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001