Weltrekord der Heißluftballone am Dachstein

Erstmals von rund 3.000 Meter Seehöhe aus gestartet / Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde

Schladming (OTS) - Der Weltrekordversuch im Heißluftballonfahren ist heute, Dienstag, in der Wintersportregion Schladming erfolgreich über die Bühne gegangen. Elf Ballone schafften erstmals den Start aus rund 3.000 Meter Seehöhe. Zwei hoben vom Schladminger und neun vom Hallstätter Gletscher des Dachsteins aus ab. "Eine Woche bis zehn Tage wird es noch dauern, bis der Eintrag ins Guinnessbuch der Rekorde bestätigt ist", sagte der Geschäftsführer des Tourismusverbandes Schladming-Rohrmoos, Peter Donabauer ...

>> Vollständiger Pressetext und FOTO:
http://www.pressefach.info/schladming

Rückfragen & Kontakt:

Peter Donabauer
Telefon: +43/(0)664/4665058, E-Mail: peter@schladming.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WND0001