Flughäfen Wien/Bratislava: Eder begrüßt Kooperation

Große Chance für zusätzliches Wirtschafts- und Beschäftigungswachstum in Region Wien/Bratislava

Wien (SK) - SPÖ-Verkehrssprecher Kurt Eder begrüßt die Empfehlung des slowakischen Verkehrsministers, den Zuschlag für den Kauf der Flughäfen Bratislava und Kosice, jenem Konsortium zu erteilen, dem auch der Flughafen Wien angehört. Eder erwartet sich von der Kooperation der Flughäfen einen starken wirtschaftlichen Impuls für die österreichische Ostregion und die Region Bratislava. "Das ist eine große Chance für zusätzliches grenzüberschreitendes Wirtschafts-und Beschäftigungswachstum", betonte Eder dazu am Montag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

Eder gratuliert dem Management vom Flughaben Wien/Schwechat, dass es zu diesem Übereinkommen gekommen ist. Es ist nach Überzeugung von Eder für beide Länder ein großer wirtschaftlicher Vorteil, wenn die Flughäfen Wien und Bratislava einander näher gebracht werden. Das gelte sowohl für die Flughäfen unmittelbar als auch für die Regionen. Eder erwartet hier Folgeinvestitionen in die Verkehrsinfrastruktur. Insgesamt werde damit eine Region mit hoher wirtschaftlicher Dynamik weiter aufgewertet, sagte Eder.

Angesichts des hohen unmittelbaren und mittelbaren Wachstumspotenzials der Kooperation der Flughäfen hält es der SPÖ-Verkehrssprecher für wichtig, dass diese Zusammenarbeit über alle Parteigrenzen hinweg unterstützt wird. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0005