Spannender SP-Bildungs-Talk in Linz und Vöcklabruck

Neue Kampagne der Bildungsplattform der SP Oberösterreich: ABC wie Ausbildung.Braucht.Chancen

Linz (OTS) - Für 91 von 100 OberösterreicherInnen ist Bildung "sehr wichtig". "Bildung ist die beste Voraussetzung für ein chancenreiches Leben. Bildung schafft Arbeitsplätze und stärkt unser Land. Vor allem sichert Bildung die Zukunft unserer Kinder. Unsere Jugend verdient die besten Zukunftschancen. Deshalb startet die Bildungsplattform der SPÖ Oberösterreich jetzt eine ABC-Offensive für eine gerechte, soziale und moderne Schule. ABC = Ausbildung.Braucht.Chancen", so Landesparteivorsitzender Erich Haider bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Klubobmann Karl Frais und der Vizepräsidentin des oö. Landesschulrats, Brigitte Leidlmayer, zum Start der Kampagne.

Der SPÖ geht es dabei vor allem um eine Senkung der Klassenschülerhöchstzahlen, um mehr Förderung für Begabte und Lernschwache, um mehr Ganztagsschulformen, mehr Werrtschätzung für Lehrerinnen und Lehrer und allgemein um ein positives Bildungsklima im Land von der Volksschule bis zur Universität. Moderne Bildungspolitik erfordert auch Forcierung des Sprachunterrichts oder sinnvollen Umgang mit dem Internet.
Handlungsbedarf in Sachen Bildung gibt es mehr als genug: Nach mehr als zehn Jahren ÖVP-geführter Bildungspolitik ist Österreichs Schule international weit zurückgefallen. Jeder fünfte Jugendliche hat derzeit in Oberösterreich keine abgeschlossene Ausbildung.

Schulpolitisches ABC

A wie angenehmes Lernklima!

Damit unsere Kinder gern in die Schule gehen.
Lernen muss Freude machen. Kinder brauchen die Bestätigung ihrer Stärken, nicht die Bestrafung ihrer Schwächen. Wir brauchen eine Schule ohne Angst. Echte individuelle Förderung erfordert kleinere Klassen mit mehr LehrerInnen.

B wie bedarfsgerechte Schule!

Damit unsere Kinder die Zeit mit der Familie genießen.
Eltern und Großeltern wollen die Freizeit unbelastet von Schulsorgen mit ihren Kindern verbringen. Es gilt, Lernen, Üben und Spielen anregend über den ganzen Tag zu verteilen. Dazu braucht es optimal ausgestattete Schulen und bestens ausgebildete PädagogInnen.

C wie chancenreich für alle!

Damit unsere Kinder sich frei entfalten können.
Zu frühes Aufteilen der Kinder in verschiedene Schularten bremst die Entwicklung. Wir brauchen einen Unterricht, der moderne pädagogische Erkenntnisse berücksichtigt und Kinder nicht sortiert und in Schubladen steckt.

"Bildungs-Talk" in Linz und Vöcklabruck

Die breite SP-Bildungsplattform will mit mit Infos, Aktionen und Veranstaltungen für eine wirklich neue Schule Stimmung machen.

Den Auftakt macht ein "Bildungs-Talk" am 19. Jänner um 19 Uhr im Neuen Rathaus in Linz und am 20. Jänner um 19 Uhr in der Arbeiterkammer Vöcklabruck.

Was macht der PISA-Sieger Finnland besser? Unter dem Motto "Von den Besten Lernen. Mit den Finnen gewinnen" gibt es einen Erfahrungsaustausch und eine Diskussion mit Rainer Domisch, Regierungsschulrat und Mitarbeiter des finnischen Bildungsministeriums. Am Podium auch Vizepräsidentin Leidlmayer, Klubobmann Frais und der Wissenschafts- sprecher der Bundes-SPÖ, Josef Broukal.

Breite Bildungsplattform

An der Spitze der Bildungsplattform stehen neben LH-Stv. Erich Haider der SP-Bildungssprecher und Klubobmann Dr. Karl Frais, sowie Landesschulrats-Vizepräsidentin Brigitte Leidlmayer und Helga Feller-Höller.

In der Plattform sind die SPÖ-Bildung, der Sozialdemokratische LehrerInnenverein, der Bund Sozialdemokratischer AkademikerInnen, die Kinderfreunde, die SP-GewerkschafterInnen, die Aktion Kritischer SchülerInnen, der Verband Sozialistischer StudentInnen und die Sozialistische Jugend zusammen gefasst.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Oberösterreich
Medienservice
Gerald Höchtler
Tel.: (0732) 772611-22
gerald.hoechtler@spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS40001