ÖPAG performt weiter zweistellig - Pensionen werden erhöht

Wien (OTS) - Das Jubiläumsjahr der ÖPAG Pensionskasse (15 Jahre) ist für ihre Kunden ein erfolgreiches geworden. Mit 31.12.2005 hat sie im Durchschnitt aller bei ihr bestehenden Rechnungskreise (Veranlagungs- und Risikogemeinschaften) eine Performance von 11,83% erreicht. Dies bedeutet, dass Kapital in der Höhe von 1.000,-- binnen Jahresfrist durchschnittlich schon nahezu 1.120,-- wert geworden ist! Die Bandbreite der Performance einzelner Veranlagungs- und Risikogemeinschaften liegt zwischen zehn und fast 20% Prozent.

Die Kunden können sich freuen, denn es werden aus heutiger Sicht alle beitragsorientierten Pensionen erhöht werden. "Unsere Assetmanager haben wieder einmal hervorragende Arbeit geleistet", sagt Dr. Johannes Ziegelbecker, Vorstandsvorsitzender der ÖPAG Pensionskassen AG. Seit es die Vergleichsdaten der überbetrieblichen Pensionskasse gibt (1998), hat ÖPAG im langjährigen Vergleich pro Jahr eine um rund 1% -Punkt bessere Performance als der Durchschnitt der anderen überbetrieblichen Pensionskassen erwirtschaftet. Ein solcher langfristiger Performance-Vorsprung ergibt in etwa eine um ca. 25% höhere Pension. "Dieses gute Ergebnis wird überdies die Schwankungsreserven unserer Kunden weiter auffüllen und in "mageren" Jahren die Pensionsleistung verbessern", betont Ziegelbecker.

Rückfragen & Kontakt:

ÖPAG Österreichische Pensionskassen AG
Reinhard Hübl
Öffentlichkeitsarbeit
A-1090 Wien, Rögergasse 36
Tel.: +43-0664-214 39 31
Fax.: +43-1-316 48-66-216
e-mail: reinhard.huebl@oepag.at
www.oepag.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PAG0001