Sobotka: Gartenfestival als Impuls für die ganze Region

13 Gärten im Kamptal stellen sich vor

St. Pölten (NÖI) - Die niederösterreichische Initiative "Natur im Garten" hat sich in den letzten Jahre als der Ansprechpartner in Gartenfragen etabliert. Die Initiative bietet laufend Veranstaltungen in ganz Niederösterreich sowie umfassendes Service für alle Naturgartenfreunde. Ein wesentliches Projekt ist die Gestaltung von Schaugärten, die allen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern zur Besichtigung zur Verfügung stehen. Gemeinsam mit dem Verein Kamptalgärten wird "Natur im Garten" im Jahr 2005 das "Festival der Gärten" veranstalten. 13 Schaugärten zwischen Zwettl und Langenlois werden zu bestimmten Themenbereichen umgestaltet und werden den Besuchern die beeindruckende Vielfalt der Gartengestaltung präsentieren.

"326.000 Privatgärten und 20.000 ha Garten in Niederösterreich stellen unter Beweis, dass Niederösterreich DAS Gartenland ist! Mit dem Festival der Gärten werden wir uns einmal mehr als solches positionieren und außerdem vielen Menschen über die Grenzen hinaus das Thema Naturgarten näherbringen", betont Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

13 geförderte Projektgärten werden entstehen. Hier seien nur einige genannt:

- Im Stift Altenburg entsteht auf fast 3 ha ein zeitgemäßer Garten komplett neu. Unter dem Titel "Garten der Religionen" unterstreicht er die ökumenische Haltung des Klosters und der Kirche. Im Garten werden u.a. eine Kinder-Abenteuerzone und ein Labyrinth sowie ein großer Teich angelegt werden.

- Auf Schloss Rosenburg ist die Neuerrichtung eines romantischen Rosengartens und eines "Gartens der Liebe" geplant. Durch die Neugestaltung des Eingangsbereichs, des Turnierhofs usw. wird die Rosenburg in Zukunft ganz im Zeichen der Rose erstrahlen

- Im Loisium soll inmitten der Weingärten zwischen Weinerlebniswelt und dem neuen Hotel eine moderne Landschaftsarchitektur unter dem Titel "Pocket Gardens" entstehen. Das Loisium ist ein Beispiel für die Verbindung von Gartenkunst, Kultur und Architektur

- In der Gartenbauschule Langenlois entstehen die "Gärten der Jugend". Eine neue Fun-Area mit Kletterwand und Beachvolleyballplatz, Weidenobjekten, einem Ökogarten uvm. wird errichtet. Die Schüler der Gartenbauschule werden in die Gartengestaltung eingebunden.

"Die vorgestellten Gärten sind nur einige Beispiele von vielen tollen Projekten im Kamptal. Wir sind überzeugt, dass dieses Festival nachhaltig wirkt. Es ist größtes Gartenfestival bisher in Österreich und damit ein ganz wesentlicher Impuls für die gesamte Region! Mithilfe des Festivals der Gärten soll die Region wieder aufblühen -besonders nach den vielen verheerenden Schäden der Flutkatastrophe", betont der Landesrat.

Das Festival der Gärten wird von einem vielfältigen Rahmenprogramm begleitet. Von 25.5. bis 25.6.2006 wird ein umfangreiches Festivalprogramm die Besucher der Region Kamptal begeistern.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0004