Gasstreit Russland - Ukraine: Außenministerin begrüßt Wiederherstellung der Gaslieferungen

Wien (OTS) - Außenministerin Ursula Plassnik begrüßt die Wiederherstellung der vollen Belieferung der europäischen Abnehmer durch Gazprom in der vergangenen Nacht. "Der gestrige Schritt von Gazprom ist ein Schritt in die richtige Richtung und trägt zur Entspannung der Situation bei", so Plassnik.

"Wir erwarten jetzt, dass die Russische Föderation und die Ukraine ihre Verhandlungen wiederaufnehmen, um für die Zukunft zu einer einvernehmlichen und tragfähigen Lösung zu kommen. Auf dem in Energiefragen eng vernetzten europäischen Kontinent sollten einseitige Maßnahmen, die gravierende Auswirkungen auf die Versorgungssicherheit der Region und der EU-Mitgliedstaaten haben können, eigentlich der Vergangenheit angehören", sagte Plassnik.

Plassnik betonte, dass die EU die Entwicklung weiterhin genau verfolgen werde. "Der österreichische Ratsvorsitz ist in dieser Frage mit allen EU-Hauptstädten eng vernetzt und wird selbstverständlich auch mit der Russischen Föderation und der Ukraine laufend in Kontakt bleiben", so Plassnik.

Rückfragen & Kontakt:

Außenministerium
Presseabteilung
Aus Österreich: 050 1150-3262, 4549, 4550
Aus dem Ausland: ++43 50 1150-3262, 4549, 4550
Fax: 050 1159 213 bzw ++43 50 1159 213
abti3@bmaa.gv.at
http://www.aussenministerium.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MAA0002