Die Gunst der Stunde nutzen - Gold schenken

Wien (OTS) - Goldpreis auf Rekordhöhe, Tendenz steigend - Bis Jahresende werden die Schmuckpreise bei den Wiener Juwelieren unverändert bleiben - Für 2006 Preisanstieg möglich - Den Zeitpunkt nutzen und Schmuck kaufen

Ende November 2005 stieg der Goldpreis auf etwas mehr als 500,-US-Dollar für eine Unze (31,1 Gramm) und verzeichnete somit seinen höchsten Wert seit 18 Jahren. Am 2. Dezember 2005 kostete eine Unze 506,78 US-Dollar. Seit 2001 hat sich der Goldpreis auf Basis des US-Dollars verdoppelt! Tendenz steigend, sodass es möglich scheint, dass der Goldpreis seine Glanzzeiten wie 1970 erleben könnte. Steigt der Goldpreis weiter, ist 2006 mit einer Erhöhung der Schmuckpreise zu rechnen.

Nach Auskunft des Landesgremium Wien für den Einzelhandel mit Juwelen, Gold-, Silberwaren und Uhren werden die Preise bis Ende des Jahres nicht an die neuen Gegebenheiten angepasst, sondern erst nach der Jahreswende (nach abgeschlossener Inventur). Die Zeit vor Weihnachten ist deshalb ein guter Zeitpunkt, um für seine Lieben Goldschmuck noch zum alten günstigen Preis zu kaufen, ihnen Freude zu bereiten und gleichzeitig eine Wertanlage zu schaffen. So landet vielleicht ein Packerl mit steigendem Wert unter dem Christbaum!

Bei den Wiener Juwelieren findet jeder das passende Geschenk, in verschiedenen Qualitäten und Preisklassen. Ob moderner oder klassischer Schmuck - die Auswahl ist sehr groß und entspricht jedem Geschmack. Beste Beratung, persönliche Betreuung der Kunden und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis sind weitere Vorteile, wenn man bei den Wiener Juwelieren kauft.

Rückfragen & Kontakt:

Komm. Rat Alfred Römer
Obmann des Landesgremium Wien für den Einzelhandel
mit Juwelen, Gold-, und Silberwaren und Uhren
Alserbachstraße 4
1090 Wien
Telefon und Fax: 01/317 65 66
e-mail: alfred_roemer@compuserve.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009