"Initiative gegen Lungenhochdruck": Neue Plakatkampagne wirbt für mehr als nur eine Spende

Wien (OTS) - Wer Meilensteine kauft, sichert Forschungsgelder. Der Erlös des Meilensteine-Verkaufs der "Initiative gegen Lungenhochdruck" fließt nämlich direkt in die Forschung für die tödlich verlaufende Krankheit Lungenhochdruck (PAH). Gleichzeitig erwirbt sich der Käufer mit dem Meilenstein den Eintritt zum AUSTRIA3-Konzert am 20. Mai 2006. +++

Mit 2000 Plakaten setzt die "Initiative gegen Lungenhochdruck" seit Anfang des Monats ein klares Zeichen für die Wissenschaft. Forschungsmittel sind für die seltene, aber unheilbare Krankheit Lungenhochdruck dringend notwendig. Mit dem Erwerb eines persönlichen Meilensteins trägt jeder Käufer dazu bei, dass die Forschung zur Krankheit vorangetrieben wird. Zudem sichert sich der Käufer mit dem Meilenstein den Eintritt zum AUSTRIA3-Konzert am 20. 5. 2006 im Wiener Prater vor dem Riesenrad und kann sich auf einem Pflasterstein im Wiener Prater verewigen. Die Bank Austria-Creditanstalt ist Hauptsponsor dieser Initiative und wird tatkräftig durch den Musiker und Künstler Rainhard Fendrich unterstützt, der auch Obmann des Lungenhochdruck Forschungsvereins ist.

"Für die Betroffenen jederzeit da sein zu können, das ist extrem wichtig," erklärt Gerry Fischer, Obmann der Selbsthilfegruppe Lungenhochdruck und Vater einer an Lungenhochdruck erkrankten Tochter. Die Selbsthilfegruppe Lungenhochdruck hat das erklärte Ziel, vor allem Betroffenen und deren Familien in ihrem persönlichen Schicksal zu helfen und ihnen die bestmögliche Therapie zu vermitteln. Die Bekanntmachung der Krankheit und die Aufklärung bei Patienten und Ärzten ist dafür dringend notwendig.

Lungenhochdruck (PAH): Ernste Erkrankung mit meist tödlichem Ausgang

Lungenhochdruck ist eine Erkrankung des Herz-Lungen-Kreislaufes und führt meist innerhalb von drei bis fünf Jahren zum Tod durch Rechtsherzversagen. Im Prinzip kann jeder daran erkrankten. Rund 70 Prozent aller plötzlichen Kindstode sind auf Lungenhochdruck zurück zu führen. In Österreich gibt es momentan ungefähr 1000 diagnostizierte Fälle von Lungenhochdruck. Die Dunkelziffer liegt jedoch bei 20.000 Patienten. "Lungenhochdruck wird wegen mangelnder Erfahrung selten diagnostiziert und betrifft unglücklicherweise zu wenige, so dass eine langfristige und kontinuierliche Forschung betrieben werden könnte. Genau dafür setzen wir uns daher auch mit der Aktion Meilensteine ein," so Fischer.

Infos: www.meilensteine.at, www.lungenhochdruck.at und in jeder BA-CA Filiale

Rückfragen & Kontakt:

Welldone Marketing- und Kommunikationsberatungsges.m.b.H.
Jutta Kaufmann, Mag. Manuela-Claire Warscher, Public Relations
Tel.: 01-402 13 41-24 bzw. -51
pr@welldone.at
Pressecorner: www.welldone.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WDM0001