Hitradio Ö3 Soundcheck 2005: 15 Bands im Finale

"Wir suchen die geilsten, poppigsten und schärfsten Live-Bands"

Wien (OTS) - 50 Tage lang konnten Bands aus ganz Österreich ihre Songs einschicken, 596 Live-Bands haben beim Ö3-Soundcheck 2005 mitgemacht. Im Vergleich zum Vorjahr hat sich die Anzahl der Teilnehmer somit fast verdoppelt. Gesucht werden beim Ö3-Soundcheck die geilsten, poppigsten und schärfsten Live-Bands des Landes. Neben zahlreichen Auftritten bei Ö3 Veranstaltungen winkt der Siegerband ein EMI-Plattenvertrag. Jene 15 Bands, die von einer Jury bestehend aus Veranstaltern, Produzenten, Kritikern und Vertretern von Plattenfirmen ausgewählt wurden, werden vom 14. bis zum 24. November im Hitradio Ö3 vorgestellt. Ab sofort kann das Publikum abstimmen, welche Formation am 25. November zum Sieger gekürt wird (http://oe3.ORF.at)!

Unterstützt wird diese Aktion auch vom MICA (Music Information Centre Austria). Die meisten Einsendungen sind neben Wien aus der Steiermark gekommen. Ö3 Hörer können online auf oe3.ORF.at bis zum 24.11. für ihre Favoriten stimmen. Am Tag darauf, dem 25.11., wird die Siegerband live im Ö3 Wecker bei Robert Kratky vorgestellt.

Die 15 Finalisten im Überblick:

1) But And Jonas "Settle Down" (Kärnten): Seit 2001 sind die drei Kärntner und ein Steirer ein Team. Ihr Song "It's Just You And Me" avancierte 2003 zum Überraschungserfolg. Beflügelt durch die Achtungserfolge gings im Mai 2005 ins Studio, um das erste professionell produzierte "musikalische Baby" auf Tonträger auszutragen.

2) Cardiac Move "Head Over Heels" (Salzburg): Die fünfköpfige Truppe aus Salzburg zeichnet sich durch ihren "gefühlvoll-rockigen" Sound aus. Im vierten Jahr ihres Bestehens zeigt sich die Band experimentierfreudiger auf der Suche nach dem eigenen Stil - stets bestrebt, die richtige Mischung aus solidem Rock, sphärischen balladesken Elementen und eingängigen Melodien zu finden.

3) Excuse Me Moses "Powers That Be" (Niederösterreich): Das Quartett aus St. Pölten hat unter dem Namen "Funkalicious" bereits 93 Gigs in ganz Österreich absolviert. Die Band hat seit Gründung im Jahr 2000 bereits jede Menge Live-Erfahrung gesammelt - darunter am FM4 Frequency 2004 und als Support von H-Blockx. Nach der 7-Track-EP "Deduction" erschien im April 2004 das Debutalbum "Perfekta", das auch den Sprung in die Austria Top40 schaffte.

4) Family Bizz "Trust me" (Wien): Die multikulturelle HipHop-Combo aus Wien Alsergrund rappt neben Deutsch, Englisch und Französisch auch in Bosnisch. Das Repertoire des Quintetts reicht nach eigener Aussage von clubtauglichem R'n'B bis zu straighten Hip-Hop-Tracks mit französischen Ragga-Einlagen. Mit ihrem innovativen Stil wollen sich Family Bizz auch über die Grenzen das Landes hinaus einen Namen machen.

5) Insecure "20 Summers" (Niederösterreich): Die Band aus Purgstall spart in ihren emotionalen Songs nicht mit sozialkritischen und ironischen Untertönen. Der Name Insecure ist gleichzeitig Teil des Bandkonzepts. Denn auch die Texte beschreiben oft die kleinen Unsicherheiten des Lebens, persönliche Erfahrungen, Empfindungen und das Gefühlsleben der Musiker. Mit ihren Songs haben die Niederösterreich bereits zahlreiche Live-Auftritte absolviert.

6) Josh Mars "Superman" (Steiermark): Die Band hat seit ihrer Gründung vor mehr als fünf Jahren bereits zahlreiche Konzerte in Österreich bestritten. Unter anderem stellten sie bei der Surf WM in Podersdorf/Neusiedlersee und auf zahlreichen Open Air Festivals ihr musikalisches Können unter Beweis. Ihre Stilrichtung kann dem alternativen Gitarren-Rock zugeordnet werden.

7) Leo "Wont You know" (Steiermark): Der gebürtige Steirer blickt auf eine lange musikalische Laufbahn zurück und stand bereits auf der Bühne der Wiener Volksoper. Der Stil des Künstlers bewegt sich nach Angaben seines Managements zwischen Pop, Reggae und von Jazz bis R&B. Im Vorjahr durfte der Sänger mit der Single "Sterne" auch schon mit den Austria Top40 Bekanntschaft machen.

8) Pirate Radio Station "Lazy Day" (Salzburg): Das Rock-Quartett aus Salzburg wurde im Sommer 2004 gegründet und zählt Größen wie die Stones und The Who zu seinen Vorbildern. Nach mehreren kleinen Konzerten entstanden im Juli 2005 die ersten Demo-Songs.

9) Rollkragen "Leben Im Soll" (Steiermark): Das Projekt Rollkragen hat sich frei nach dem Motto "Der Weg ist das Ziel" aus mehreren ehemaligen Grazer Bands formiert. Ziel des Projekts war und ist es, moderne Songs mit zeitgerechten Texten zu produzieren und Freude am Schaffen von Musik zu haben.

10) Rooksta "Nervous" (Steiermark): Die junge Band aus Graz hat 1999 durch Zufälle zueinander gefunden und sich seitdem dem melancholischen Rock verschrieben. Jeder der fünf Bandmitglieder hat einen ganz eigenen Stil, aber der gemeinsame Nenner der Musiker ist die Leidenschaft für ihre Musik.

11) SheSays "Rosegardens" (Wien): Die Band aus Wien Liesing scharrt in den Startlöchern, um die Welt an ihrem "emotionalen Rock/Pop" teilhaben zu lassen. SheSays sind Gudrun Liemberger (Vocals), Cathi Priemer (Drums/Percussions), Andy Liu (Gitarre) und Valentin Rosegger (Bass). Die Band formierte sich im Juni 2004. Im September 2004 bagab man sich ins Studio, um alle Emotionen auf Band zu bringen

12: Siris "Vielleicht" (Tirol): Das Repertoire der Innsbrucker erstreckt sich von "einfühlsamen Balladen über eindringliche Pop-Songs bis hin zu fetzigem Pop-Rock". Die fünf Bandmitglieder haben ein großes gemeinsames Ziel: Irgendwann mit ihren selbst komponierten Songs vor einem begeisterten Publikum zu spielen. Von einem sind Siris jedenfalls überzeugt: Auch Erfolg wird ihrer Freundschaft nichts anhaben.

13: The 05 "Little Time" (Wien): Die Band aus Wien hat sich seit ihrer Gründung im Jahr 1996 mit Konzerten in Österreich, Deutschland und England eine beachtliche Live-Sicherheit erspielt. Auch das "ideale" Line-Up haben The 05 mittlerweile gefunden. Von der Urbesetzung sind noch Oliver Damms (Rhythmusgitarre, Gesang) und Schlagzeuger Christoph "Keith" Konrad dabei, Bassist/Produzent Guru íst seit Anfang 2001 in der Band, Keyboarder DJ LX und der jüngste Neuzugang, Sänger Axel Paul (als DJ Excel - wie Kollege LX - an den Plattentellern Wiener Clubs kein Unbekannter) komplettiert The 05 im Jahr 2004.

14. Tom "Anytime" (Steiermark): Die nach Sänger, Songwriter und Produzent Tom benannte Band aus St. Peter-Freienstein wurde erst vor rund einem Jahr gegründet. Gemeinsam mit den besten Musikern aus der näheren Umgebung hat der Frontmann nach zahlreichen Proben bereits erste Konzerte bestritten und damit kleinere Erfolge im steirischen Raum gefeiert.

15. Tschebberwooky "Move & Dance" (Steiermark): Die sechsköpfige Band aus der Steiermark beschreibt ihren Sound als eine Mischung aus"Reggae, Dub, Funk, Dancehall, Rap und Acoustic Tunes". Nach der "Jump On The Riddim"-Tour im Jahr 2004 mit rund 30 Live Auftritten in Österreich und Deutschland war die Band im Studio um das Album "Everything Cook & Curry" aufzunehmen.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
petra.jesenko@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0004