Wiener Ordensspitäler - Finanzierungsverhandlungen abgeschlossen

Wien (OTS) - Die Bundeshauptstadt Wien geht mit gutem Beispiel
voran und hat vergangene Woche mehrere Beschlüsse im Wiener Krankenanstaltenfinanzierungsfonds gefasst, die die Finanzierung für die Wiener Ordenskrankenhäuser in den nächsten vier Jahren sicherstellen.

Die Ordensspitäler begrüßen das beschlossene Spitalsfinanzierungssystem, welches die Versorgungsaufträge der einzelnen Wiener Krankenhäuser unabhängig von der Trägerschaft adäquat berücksichtigt. Beschlossen wurden auch Zuschüsse für dringend notwendige Umbaumaßnahmen in den Wiener Ordenskrankenhäusern. "Durch die Einbindung der Ordensspitäler in das öffentliche Gesundheitswesen Wiens beschreitet die Politik einen zukunftsweisenden Weg", so Prim. Prof. Aiginger, Sprecher der Wiener Ordenskrankenhäuser.

Für die acht Wiener Ordensspitäler, die rund 16 Prozent der Wiener Patienten behandeln, repräsentiert dieses Ergebnis einen ersten Schritt in Richtung Gleichstellung mit den städtischen Spitälern. Die Stadt Wien bestätigt mit diesen Finanzierungsbeschlüssen die unverzichtbare Kooperation mit privat-gemeinnützigen Spitälern und würdigt damit die Leistungen, die die Ordenskrankenhäuser für die medizinische Versorgung der Wiener Bevölkerung erbringen.

Und dies zu Recht: Die Wiener Ordensspitäler haben sich als verlässlicher Partner erwiesen und werden dies weiterhin tun, indem sie ihr hochqualitatives und von den Patienten geschätztes Angebot laufend im Sinne des Bedarfes der Bevölkerung weiterentwickeln. Dass die Ordenskrankenhäuser durch besonders wirtschaftlichen Ressourceneinsatz einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Finanzierbarkeit des Gesundheitswesens leisten, haben diese hinlänglich bewiesen. Dass dabei Qualität und Patientenzufriedenheit nicht zu kurz kommen, bestätigen nicht nur viele Umfragen, sondern auch der rege Zulauf von Patientinnen und Patienten zu den Wiener Ordensspitälern.

Für die Wiener Ordenskrankenhäuser
Univ.Prof. Dr. Paul Aiginger

Vorsitzender des Arbeitsausschusses
für Öffentlichkeitsarbeit der Wiener Ordensspitaeler

Rückfragen & Kontakt:

Daten, weiterführende Details, Interviewtermine:

tunc Public Relations
Harald Verworner
Währinger Straße 145/28, 1180 Wien
Tel.: +43 1 470 02 64
Mobil: +43 676 335 89 70
verworner@tunc.co.at ; wiener@ordensspitaeler.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB0002