"Social profit" auf der "Personal Austria"

Wien (OTS) - Der Dachverband der sozialökonomischen Einrichtungen (DSE-Wien) präsentiert in Zusammenarbeit mit dem AMS Wien auf der "Personal Austria" zwischen 16. und 17.11. im Austria Center innovative Arbeitsmarktpolitik.

Die rund 40 Mitgliedsbetriebe des DSE-Wien qualifizieren jährlich über 2.000 Arbeitskräfte, die dann der Wirtschaft zur Verfügung stehen. Im Rahmen der "Personal Austria" will der DSE-Wien vor allem Verantwortlichen für Human Resources das Angebot der kostenlosen und unkomplizierten Personalvermittlung näher bringen. "Mit vielen PersonalistInnen arbeiten wir schon seit Jahren sehr erfolgreich zusammen. Die Messe ist eine ideale Gelegenheit, um diese bestehenden Kontakte zu pflegen und gleichzeitig neue zu knüpfen", freut sich Heimo Rampetsreiter, der Vorsitzende des Dachverbandes.

Schnelle Autos und bunte Eier

Der DSE-Wien ist bereits 2003 und 2004 durch seinen bunten und interaktiven Messestand aufgefallen. 2005 veranschaulicht er die Tätigkeit seiner Mitglieder spielerisch mit einer Job-Rallye. Für die Sieger der Wettfahrten mit den "Mini-Flitzern" stehen auch fünf Preise von Med Tech Plus bereit.

Außerdem machen 400 bunte Eier auf die gesellschaftliche Bedeutung der Social-Profit Unternehmen aufmerksam. Unter dem Titel "Keine Henne ohne Ei. Keine Wirtschaft ohne Social Profit" diskutiert Heimo Rampetsreiter mit VertreterInnen der Wirtschaft unter anderem über mögliche Verflechtungen zwischen Wirtschaftsunternehmen und Betrieben der Sozialwirtschaft, menschliche Arbeitskraft als Ware und über aktuelle Herausforderungen erfolgreicher Unternehmensführung.

Personal von Med Tech Plus

Med Tech Plus als Social-Profit-Betrieb des Verbandes Wiener Volksbildung bietet (neben den Job-Rallye Preisen) Arbeitskräfte an. Sie kommen vorwiegend aus technischen Berufen (Mechaniker, Elektrotechniker und Elektroniker), aber auch Lager- und Bürofachkräfte stehen für eine Übernahme in Betriebe mit Arbeitkräftebedarf bereit.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: Med Tech Plus kennt die Stärken seiner MitarbeiterInnen, die Betriebe sparen Kosten für teure Inserate und können bei Bedarf die neuen Mitarbeiter im Rahmen einer Firmenkooperation oder im Rahmen eines Praktikums testen. Da das AMS und der Europäische Sozialfonds mitfinanziert, sind auch Einstiegsförderungen für die Betriebe denkbar.

Das Ziel von Med Tech Plus ist es, neue PartnerInnen aus der Wirtschaft zu gewinnen.

o Kontakt:
DSA Monika Weinrichter; DSA Martina Etlinger-Höller
Med Tech Plus - 1140 Wien, Missindorfstrasse 21
E-Mail: m.weinrichter@medtechplus.at
Homepage: http://www.medtechplus.at
Tel.: 01/914 18 46 DW 14

Die Messe "Personal Austria 2005" findet von 16.-17.11. 2005 im Austria Center Wien statt. Der DSE-Wien, mit der DSE-Wien Job-Rallye, befindet sich am Stand H.11, Halle Z.

Bei der Job-Rallye treten am 16.11.05 um 13.00 Uhr Frau Dr. Ingeborg Friehs, stellvertretende Geschäftsführerin des AMS Wien, und Mag. Herbert Böhm, Mitglied des Vorstandes AMS Österreich, gegeneinander an.

Die Diskussion "Keine Henne ohne Ei. Keine Wirtschaft ohne Social-Profit" findet im Rahmen des Praxisforum III, am 16.11.2005, von 17.00 bis 17.45 Uhr statt.

o Mehr Infos:
http://www.medtechplus.at/
http://www.dse-wien.at/
http://www.personal-austria.at/
http://www.ams.or.at/

(Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Verband Wiener Volksbildung
Eva Lukas
Tel.: 89 174/42
eva.lukas@vwv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0012