Beta Systems gibt Ergebnisse für drittes Quartal 2005 bekannt

Berlin (ots) - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) gibt Ergebnisse für das dritte Quartal und die Neun-Monats-Periode zum

30. September 2005 bekannt

Wichtige Operative Ereignisse * Verschmelzung mit Kleindienst am 25. August 2005 wirksam geworden * Karl-Joachim Veigel scheidet aus dem Vorstand der Beta Systems Software AG aus * Restrukturierungsprogramm wird mit unverminderter Geschwindigkeit umgesetzt Finanzielle Eckdaten Drittes Quartal 2005 Beta Systems * Umsatzerlöse sinken auf 21,7 Mio. EUR (Vorjahr: 23,5 Mio. EUR) * Sondereffekt: Aufwendungen von 1,9 Mio. EUR im dritten Quartal 2005 im Zusammenhang mit der Integration (inkl. Verschmelzungskosten) sowie konzernweiten Restrukturierungen und Kostensenkungsmaßnahmen * Vorsteuerergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit von -3,8 Mio. EUR (Vorjahr: -1,4 Mio. EUR) * Quartalsergebnis von -2,0 Mio. EUR/-0,47 ¤ pro Aktie (Vorjahr.: -0,7 Mio. EUR/-0,18 EUR pro Aktie)

Finanzielle Eckdaten Neun Monate 2005 Beta Systems

  • Umsatzerlöse steigen um 8,2% auf 64,9 Mio. EUR (Vorjahr: 60,0 Mio. EUR)
  • Sondereffekt I: Aufwendungen von 3,8 Mio. EUR in den ersten neun Monaten 2005 im Zusammenhang mit der Integration (inkl. Verschmelzungskosten) sowie konzernweiten Restrukturierungen
  • Vorsteuerergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit von -9,5 Mio. EUR (Vorjahr: -2,4 Mio. EUR)
  • Sondereffekt II: Ertrag aus Verkauf des Geschäftsbereichs Outsourcing Service von 5,1 Mio. EUR (abzüglich Steuern und operativem Verlust vom 01.01.05 bis zum Verkaufszeitpunkt 30.04.05)
  • Nettoergebnis von -0,2 Mio. EUR/-0,06 ¤ pro Aktie (Vorjahr.: -0,9 Mio. EUR/-0,23 EUR pro Aktie) Kommentar des Vorstands

Dietmar Breyer, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG, erklärt: "Die Situation in der IT-Branche insbesondere in Deutschland ist weiterhin von einer zurückhaltenden Investitionsbereitschaft der Kunden gekennzeichnet. Eine Entspannung war auch im dritten Quartal 2005 nicht zu verzeichnen. Wie in unseren bisherigen Quartalsberichten beschrieben, ist unser Geschäftsjahr 2005 von Kostensenkung, Konsolidierung und Integration im Rahmen unseres 'GaP'05'-Programms geprägt. Wir wollen damit eine Unternehmensstruktur schaffen, in der wir unser Potenzial in Bezug auf Ertragsstärke und Wachstum besser ausspielen können."

Herr Breyer fügte hinzu: "Der gegenwärtige Konzernumbau soll zügig abgeschlossen werden, so dass wir 2006 in der neuen Organisation und mit optimierten Kostenstrukturen starten können. Wir gehen in diesem Zusammenhang von einer nachhaltigen Absenkung der Gewinnschwelle für das kommende Jahr um bis zu 5 Mio. EUR aus. Wir hatten die Marktbedingungen und Belastungen aus der Restrukturierung in unserem Ausblick für 2005 berücksichtigt und halten an unserer Prognose fest. Wir rechnen weiterhin mit einer Steigerung des Umsatzes aus laufender Geschäftstätigkeit gegenüber dem Vorjahr. Gleichzeitig rechnen wir mit einem um Sondereffekte bereinigten Vorsteuerergebnis aus laufender Geschäftstätigkeit auf Break-Even-Niveau. Aufgrund des einmaligen Ertrags aus der eingestellten Geschäftstätigkeit im Bereich Outsourcing Service erwarten wir einen Anstieg im Jahresüberschuss."

Wichtiger Hinweis zur Vergleichbarkeit mit den veröffentlichten Vorjahresabschlüssen

Alle Berichte werden ab dem Geschäftsjahr 2005 in Übereinstimmung mit den allgemein anerkannten International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt. Auch die Vorjahreszahlen, d.h. alle Bilanzpositionen sowie alle Positionen der Gewinn- und Verlustrechnung wurden demzufolge umgestellt. Durch die Umstellung von US-GAAP auf IFRS ergeben sich einige Unterschiede in der Berichterstattung. Diese sind inklusive Überleitungsrechnungen im Anhang dieses Berichts erläutert.

Aufgrund der eingestellten Geschäftstätigkeit im Bereich Outsourcing Service werden zudem alle Ergebnisgrößen vor Steuern der Jahre 2004 und 2005 (z.B. operatives Ergebnis und EBT) mit dem Zusatz "aus laufender Geschäftstätigkeit" versehen und berücksichtigen weder die Umsätze, noch die operativen Aufwendungen des veräußerten Bereichs. Der Ertrag aus eingestellter Geschäftstätigkeit wird erst nach Steuern ausgewiesen und fließt direkt in den Jahresüberschuss bzw. in das Ergebnis der Berichtsperiode ein.

Für das Geschäftsjahr 2004 ergeben sich auf dieser Grundlage folgende Werte: Kennzahlen 2004 gemäß IFRS (ungeprüft) in Mio. EUR Umsatz (laufende Geschäftstätigkeit) 90,0 Operatives Ergebnis (laufende Geschäftstätigkeit) 0,9 Vorsteuerergebnis/EBT (laufende Geschäftstätigkeit) 0,3 Ertrag aus eingestellter Geschäftstätigkeit 1,0 Jahresergebnis 0,1

Kosten des Restrukturierungsprogramms

Im bisherigen Jahresverlauf sind insgesamt Aufwendungen von insgesamt 3,8 Mio. EUR im Zusammenhang mit der Integration (inkl. Verschmelzungskosten) sowie den konzernweiten Restrukturierungen und Kostensenkungsmaßnahmen im Rahmen des Programms "GaP'05" angefallen. Bis Jahresende 2005 rechnet das Unternehmen mit weiteren Kosten in diesem Zusammenhang.

Telefonkonferenz

Die Ergebnisse des dritten Quartals 2005 werden am Donnerstag, den 10. November 2005, im Rahmen einer Telefonkonferenz erläutert. Diese findet um 11:00 Uhr unter der Telefonnummer 069/2222 2247 (Zugangscode: "betasystems") statt. Nach Beendigung steht für 24 Stunden eine Bandaufnahme der Telefonkonferenz unter der Telefonnummer 069/22222 0418 (Zugangscode: 2438718#) zur Verfügung.

Der vollständige Quartalsbericht ist im Internet unter www.betasystems.de veröffentlicht.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland

Die Beta Systems Software AG (Deutsche Börse - Prime Standard:
BSS) ist ein führender Anbieter von Infrastruktur-Software für unternehmenskritische Anwendungen zur Automatisierung und Absicherung von Geschäftsprozessen. Das Unternehmen ist in den Segmenten Identity Management (IDM), Enterprise Content Management (ECM) und Data Center Infrastructure (DCI) tätig. Die Lösungen sind auf die Verarbeitung sehr großer Informationsmengen ausgelegt und bieten höchste Sicherheit in kritischen Geschäftsprozessen mit sensiblen Daten sowie bei der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Das Angebot an Softwarelösungen im ECM-Segment wird durch die Kleindienst-Scanner/Sorter, eine Marke der Beta Systems Software AG, abgerundet.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt derzeit 741 Mitarbeiter (Stand:
September 2005). Beta Systems ist international mit 15 eigenen Tochtergesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Zu den Kunden gehören weltweit mehr als 1.000 IT-Dienstleister und große Unternehmen aus den Bereichen Finanzen und Versicherungen, Industrie, Handel, Telekommunikation, Logistik, Energieversorgung und öffentliche Verwaltung. Weitere Informationen sind unter www.betasystems.de zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Ansprechpartner:
Corporate Communications
Arne Baßler
Beta Systems Software AG
Tel.: (030) 726 118 -170
Fax: (030) 726 118 - 881
e-mail: arne.bassler@betasystems.com

Dieser Quartalsbericht enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen,
die auf gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung
von Beta Systems beruhen. Obwohl diese Annahmen und Prognosen auf
sorgfältiger kaufmännischer Beurteilung beruhen, kann nicht
garantiert werden, dass die darin zum Ausdruck kommenden Erwartungen
sich tatsächlich als richtig erweisen. Die Annahmen und Prognosen
können Risiken und Unsicherheiten enthalten, die dazu führen können,
dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den Annahmen und
Prognosen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen
verursachen können, gehören u.a. Veränderungen im wirtschaftlichen
und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen,
Einführung von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer
Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie.
Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Beta Systems
ist weder geplant noch übernimmt das Unternehmen die Verpflichtung
dazu. Alle in dieser Mitteilung verwendeten Unternehmens-, Produkt-
und Dienstleistungs-Markennamen bzw. -Logos sind Eigentum der
entsprechenden Unternehmen.

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0001