Italiens Verteidigungsminister flog Eurofighter / "Eurofighter ist wie eine Droge"

Hallbergmoos (OTS) - Italiens Verteidigungsminister Antonio
Martino lobte nach seinem 45minütigen Flug mit dem modernsten Kampfflugzeug Europas den Eurofighter über Alles: Das Flugzeug fliegt man mit einem Finger. Es ist wie eine Droge, ich wollte nicht landen."

Der Minister hatte das vierte Geschwader in Grossetto, Toskana, anläßlich der 1.000 italienischen Eurofighter-Flugstunde besucht. Italien hat am heutigen 2. November den 12. von insgesamt 121 für seine Luftstreitkräfte bestellten Eurofighter übernommen.

Damit hat das viernationale Eurofighter-Konsortium insgesamt 64 Serienmaschinen ausgeliefert, einschließlich von fünf Testmaschinen, die bei der Industrie geflogen werden: 22 an Großbritannien, 17 an Deutschland, 12 an Spanien und 13 an Italien.

Die vier Luftstreitkräfte Deutschlands, Großbritanniens, Italiens und Spaniens werden in diesen Tagen die ersten 5.000 Flugstunden mit dem Eurofighter fliegen. Die Testflotte hat bereits die Marke von 4.000 Flugstunden

Österreich wird ab Mai 2007 die ersten von 18 bestellten Eurofighter erhalten.

Bild(er) zu dieser Meldung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragen & Kontakt:

Wolfdietrich Hoeveler
Vice President Communication
Eurofighter GmbH
+49 811 801 555 (Office)
+49 170 855 0474 (Mobile)
wolfdietrich.hoeveler@eurofighter.com

Mark Ritson
Head of Public Relations
Eurofighter GmbH
+49 811 801 555 (Office)
+49 172 893 21 47 (Mobile)
mark.ritson@eurofighter.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0010