"Fest der Freiwilligen der Landesausstellung" in Ziersdorf

Pröll: Impulse und Investitionen im Schmidatal ausgelöst

St. Pölten (OTS) - "Wo Menschen sich zusammentun und gute Ideen zu konkreten Initiativen werden, lebt er ländliche Raum auf", betonte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern beim "Fest der Freiwilligen der Landesausstellung" im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf. Dabei bezeichnete der Landeshauptmann die Freiwilligen und Ehrenamtlichen als "das Rückgrat der erfolgreichen Landesausstellung 'Zeitreise Heldenberg'". Die Ausstellung sei mit über 260.000 Besuchern zudem der Beweis, dass sich Niederösterreich kulturpolitisch immer mehr profiliere und sich auch "im Spannungsfeld" der Bundeshauptstadt Wien behaupten kann.

Die Landesausstellung habe mit Gesamtinvestitionen von rund 27 Millionen Euro neue Arbeitsplätze in die Region gebracht. Nun gehe es darum, die ausgelösten Impulse im Schmidatal nachhaltig zu nutzen. Mit dem Sommerquartier der Lipizzaner am Heldenberg und dem Amethystzentrum in Maissau seien wichtige Voraussetzung dafür geschaffen worden, zeigte sich Pröll überzeugt.

Für den Landeshauptmann ist durch die Landesausstellung auch eine tragfähige Infrastruktur in der Region entstanden, die dem ländlichen Raum neue Perspektiven gibt. Aus der Schau "Zeitreise Heldenberg" könne "Kraft, Mut und Zuversicht" geschöpft werden, da im Schmidatal die "Nachhaltigkeit ein Zukunftsmodell" sei.

Die Landesausstellung am Heldenberg kann noch bis inklusive 1. November besichtigt werden.

Nähere Informationen: www.zeitreiseheldenberg.at

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001