Martinz: Hilfe für die VS Kamp

LR Josef Martinz übergibt mit Gerda Fröhlich den Eltern der Volksschüler in Kamp einen Scheck für die Erhaltung der Kleinschule

Klagenfurt (OTS) - Seit den Schulschließungen durch die Koalition am Anfang dieses Schuljahres kämpfen die Eltern der VS Kamp im Lavanttal weiter für die Erhaltung ihrer Schule im Bergdorf. "Die ÖVP Kärnten ist dafür eingetreten, dass die Kleinschulen in den abgelegenen Gebieten erhalten bleiben. Daher unterstützen wir die VS Kamp", erklärt LR Josef Martinz. Am Wochenende hat er gemeinsam mit Gerda Fröhlich, der ehemaligen Intendantin des Carintischen Sommer, den Eltern und Verantwortlichen der VS in Kamp einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro übergeben, damit der Schulbetrieb aufrecht bleibe.

"Es ist den Kindern kaum zumutbar, knapp eine Stunde mit dem Schulbus in der Früh in die nächstgelegene Schule zu fahren. Es ist auch nicht verständlich, dass die Koalition am Rücken der Bürger den Sparstift ansetzt", so Martinz weiter. Es sei untragbar, dass sich die Bürger im Land selbst helfen müssten, während die Koalition insolvenzgefährdete Fluglinien kaufe und die Steuermillionen mit der Seebühne versenke.

"Das Gesetz sieht vor, dass Kleinschulen offen bleiben können, wo eine Aussicht auf steigende Schülerzahlen besteht. Die Koalition hat das einfach ignoriert", erklärt Martinz.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
kommunikation@oevpkaernten.at
Tel.: +43 (0463) 5862 DW 18
http://www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OVK0001