Evangelische Kirchen: Empfang zum Reformationsfest

Mit Bundespräsident Heinz Fischer, Bischof Herwig Sturm und Landessuperintendent Wolfram Neumann - Empfang im Zeichen "40 Jahre Frauenordination" - Fotoshooting Donnerstag 15 Uhr

Wien (epdÖ) - Zu einem Empfang anlässlich des Reformationsfestes lädt die Evangelische Kirche am Donnerstag in die Akademie der Wissenschaften. Hauptredner in diesem Jahr wird Bundespräsident Dr. Heinz Fischer sein. Seine Rede trägt den Titel "Gedanken zum Beitrag des Protestantismus für das moderne Europa".

Der evangelisch-lutherische Bischof Mag. Herwig Sturm wird über innovative Projekte der Evangelischen Kirche sprechen, wie etwa die "Kinderfreundliche Kirche", und auf die finanziellen und strukturellen Herausforderungen der Evangelischen Kirche eingehen.

Die festliche Veranstaltung findet am Donnerstag, 27. Oktober 2005, um 16 Uhr im Festsaal der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Dr. Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien, statt.

Einen thematischen Rahmen bildet heuer das Jubiläum "40 Jahre Frauenordination".

Mit der Ordination der Frauen ins geistliche Amt 1965 ist die Evangelische Kirche in Österreich eine der Vorreiterinnen der Gleichberechtigung der Frauen innerhalb der Kirchen und anderer Religionsgesellschaften (eine Pressemappe dazu können Sie gerne bei uns abrufen). Bereits um 15 Uhr findet in der Akademie der Wissenschaften ein Fotoshooting mit den ordinierten Theologinnen im Talar statt.

Außerdem erfolgt auf dem Empfang die Verleihung des Diakoniepreises 2005 durch den Präsidenten der Generalsynode, Dr. Peter Krömer, und Generaldirektor Dr. Ludwig Scharinger.

Erwartet werden zu dem Reformationsempfang rund 300 Besucherinnen und Besucher, darunter zahlreiche hochrangige Vertreter aus Politik und Religion.

Rückfragen & Kontakt:

epdÖ
Tel.: (01) 712 54 61 DW 12
Dr. Thomas Dasek
epd@evang.at
http://www.evang.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EPD0001