Medienwissenschaftler fordert Ablöse von Salzburger Publizistik-Professorinnen

"Niveau ins Bodenlose gesunken" * Plagiatsfall vertuscht, Befragung von 11 Personen als Institutsstudie ausgegeben

Salzburg (OTS) - In einem offenen Protestschreiben an mehr als 800 deutschsprachige Fachkollegen beklagt sich der Salzburger Medienwissenschaftler Stefan Weber über aktuelle Zustände am Fachbereich "Kommunikationswissenschaft" der Universität Salzburg. Er spricht von "Micky-Maus-Forschung" und der Vertuschung von Plagiatsfällen.

Während man etwa an der Universität Münster neue Plagiatsrichtlinien eingeführt habe und eine Strafe von bis zu 50.000 Euro vorsehe, reagiere man in Salzburg mit Schweigen und Vertuschung. Weber berichtet von einem Bakkalaurats-Absolventen, der seine Arbeit sichtbar aus dem Internet kopiert habe. Die Fachbereichsleitung habe die Arbeit aber positiv beurteilt und sei dem Hinweis Webers auf den Plagiatsnachweis nicht nachgegangen.

Bei einem Lektoren-Welcome wurde gestern als Aushängeschild ein aktuelles "Forschungsprojekt" des Instituts vorgestellt - "triviale 'Forschungsergebnisse' unter Missachtung aller Regeln der empirischen Sozialforschung", wie Weber in dem Protestmail schreibt. Zu einer ORF-Krimiserie wurden gezählte elf Österreicherinnen und Österreicher befragt. Live abgespielte O-Ton-Ausschnitte im Dialekt wurden von einer Professorin als "qualitative Interviews" bezeichnet. "Das Niveau unterbot jede mediokre Proseminar-Leistung deutlich", so Weber in dem Mail an die Fachkollegen.

"Das Gerede von Qualität der Forschung scheint Heuchelei zu sein", urteilt Weber, der selbst am Salzburger Institut lehrt. "Lektoren müssen eine Zielvereinbarung zur Wahrung der Qualität unterschreiben, aber die ProfessorInnen scheinen selbst gegen diese sichtbar zu verstoßen." Weber beklagt, dass sich die akademische Ausbildung ad absurdum führe, wenn es nur noch darum gehe, möglichst viele Abgänger zu produzieren und reale Qualität kaum noch vorzufinden sei.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Stefan Weber
Tel.: 0664 - 13 13 444

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007