Siemens-Projektmanager paukern online

Graz/Wien (OTS) - Seit fast einem Jahr werden bei Siemens Österreich alle angehenden Projektmanager/innen nach einem innovativen Blended Learning-Konzept von bit media & Primas ausgebildet. Nun konnte die erste Bilanz gezogen werden - mit dem Ergebnis: noch nie war die Effizienz der Ausbildung so hoch und das Feedback der Teilnehmer so positiv!

Ein Spezialistenduo hat das Ausbildungsprogramm "Promote" für Siemens-Projektmanager unter die Lupe genommen und ein neues Konzept auf den Tisch gelegt. Das Duo besteht aus bit media e-Learning solution und Primas Consulting und vereint die hohe Methodenkompetenz im e-Learning mit der hohen fachlichen Kompetenz im Projektmanagementtraining. Das Motto des neuen Ausbildungskonzepts lautet kurzerhand: "Promote goes Blended".

Die Methode "Blended Learning" ist nicht nur ein Schlagwort in der Aus- und Weiterbildungsbranche, sondern wird bei Siemens effizient gelebt. Nach einer kurzen Erstinformation und Einweisung in die Online-Lernplattform absolvieren die Teilnehmer/innen den ersten e-Learning Kurs "Projektmanagement Grundlagen", wo sie mit den wichtigsten Basisbegriffen und -skills des Projektmanagements vertraut gemacht werden. Der Kurs stammt aus dem umfassenden Kursportfolio von bit media und wurde durch Primas an die Siemens-Erfordernisse angepasst. Die Inhalte werden von den Teilnehmern im Selbstudium am PC - frei von zeitlichen Zwängen -individuell erarbeitet. Das Besondere daran: Der Kurs ist hoch-interaktiv, d.h. die Benutzer lernen durch aktives Handeln und Lösen von Problemen (Learning by Doing). Wer am Ende mehr als 80% der Übungen erfolgreich absolviert hat, bekommt automatisch ein Zertifikat ausgestellt. Unterstützung und Hilfestellung zwischendurch gibt’s vom Telecoach, wahrgenommen durch Spezialisten bei Primas. Nach dem e-Learning geht es weiter mit intensiven Workshops und individuellen Coachings, was zur umfassenden Kompetenzbildung im Projektmanagement beiträgt.

"Vermittlung von Wissen bzw. Aufbau von Kompetenzen beschränkt sich bei Siemens Österreich nicht auf die Anwendung einer einzigen Trainingsmethode. Erfahrungsgemäß erzielen wir dann die größten Transfererfolge, wenn wir in unsere Entwicklungsprogramme einen multiplen Methodeneinsatz (Präsenzseminare und -workshops, e-learning-Komponenten, Coaching-Begleitung) integrieren. Dadurch kommen wir dem individuellen Lernverhalten unserer MitarbeiterInnen entgegen, erhöhen ihre Lernmotivation und fördern die gezielte Anwendung von kognitivem Wissen in der Praxis. Voraussetzung dafür ist ein professioneller Entwicklungspartner, der gemeinsam mit uns diese Methoden entwickelt - mit bit media haben wir solch einen gefunden!" erklärt Mag. Karl Lang, Leiter Leadership Development Recruiting, Siemens AG Österreich.

Kontakt: office@bitmedia.cc

Rückfragen & Kontakt:

bit media e-Learning solution
Hr. Walter Khom
walter.khom@bitmedia.cc
Tel.: +43 (0)316/286660-671
Mobil: +43 (0)664/6199671

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTD0001