Internationaler Super-Marathon Wien - Budapest 2005 19.-23. Oktober 2005

Wien (OTS) - Die Idee zu diesem Superlauf entstand, als Wien und Budapest gemeinsam die Weltausstellung planten. Auch wenn diese nicht zustande kam, schlug der erste Städteverbindende Superlauf im Jahre 1990 so ein, daß er in diesem Jahr bereits zum 16. Mal stattfindet und immer mehr Läufer aus aller Welt anzieht. Im Jahr 2004 nahmen 128 Mannschaften und 34 Einzelläufer aus 13 Ländern die 350 km lange Strecke in Angriff, und ein Großteil der Teilnehmer - 95 Prozent (!) - erreichte auch das Ziel in Budapest, ein rekordverdächtiges Ergebnis. Rekordverdächtig ist auch das Zuschauerinteresse entlang der Strecke, das die Teilnehmer dieses spektakulären Laufes enthusiastisch anfeuert.

2005 wurde von der UNO als "Jahr des Sport" ausgerufen, sodaß der diesjährige Supermarathon unter der persönlichen Patronanz der UN-Vorsitzenden Kofi Annan steht, den Ehrenschutz übernommen haben weiters unter anderen der österreichische Botschafter in Ungarn, Dr. Günter Birbaum, sowie zahlreiche Politiker und Prominente aus beiden Ländern, die damit die Bedeutung des Laufsports unterstreichen möchten. Partner auf österreichischer Seite ist der Heeressportlandesverband Niederösterreich.

Für den diesjährigen Bewerb werden 130 Mannschaften (max. 4 Personen + 1 Ersatzperson) und etwa 40 Einzelteilnehmer erwartet. Die interessante und schöne Strecke führt in vier Tagesetappen von Wien über Sopron, Györ und Tata nach Budapest und endet mit einer Riesenveranstaltung auf dem Heldenplatz der ungarischen Hauptstadt. Die 1. Etappe führt von Wien nach Sopron (93,8 km), die 2. Etappe von Sopron nach Györ (115,6 km), der dritte Tag von Györ nach Tata (60,5 km), am 4. Tag geht es von Tata nach Budakeszi (59,2 km) sowie am letzten Tag von Budakeszi nach Budapest (21,09 km). Für Betreuung und Verpflegung unterwegs sowie Unterkunft und Gepäckstransport ist natürlich gesorgt. Eine ärztliche Untersuchung vor dem Start ist Grundbedingung für die Teilnahme. Reisedokumente unbedingt erforderlich!

Erstmals gibt es begleitend zum Laufevent auch die Möglichkeit für einen Fahrrad- oder Rollschuhmarathon, weniger sportliche Läufer, die sich nicht über die ganze Strecke wagen, können die letzte Etappe am Schlußtag von Budakeszi nach Budapest als Halbmarathonbewerb mitlaufen. Abschluß der Veranstaltung ist eine große Siegesfeier auf dem Gelände des Volksstadions in Budapest.

START :Wien, Ernst Happel Stadion, um 9.00 Uhr
Informationen: Wien-Budapest Supermarathon Organisationkomitee. H-1054 Budapest, Steindl Imre u. 12. Tel./Fax 0036/1/3128892, info@szupermarathon.hu, www.szupermarathon.hu
In Österreich: Heeressportlandesverband NÖ, hslvnoe@a1.net

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt. Opernring 5/2.Stock
Tel.: 0043/1/5852012-13, Fax: 0043/1/5852012-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
www.hungary.com, www.ungarn-tourismus.at
kostenloses Infotelefon nach Ungarn: 00800 3600 0000
Infotelefon in Wien: 0900 22 00 13(0,61 Euro pro Min)

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0003