Vilimsky: Paranoider Inländer-Hass von Herrn Ellensohn!

Wien (OTS) - Als ob die heimischen Gerichte kein anderes Problem hätten... Den Grünen gehen offensichtlich die Argumente im Wahlkampf aus, daher bemühen sie jetzt die Gerichte, weil ihre Politik offensichtlich nicht greift. Zum Glück ist es aber so, daß vor einem österreichischen Gericht das politische Eintreten für die Wienerinnen und Wiener noch nicht unter Strafe gestellt ist. Daran kann auch Herr Ellensohn und sein offensichtlich paranoider Inländer-Haß nichts ändern, so heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky. ****

Genauso wie in der Steiermark und auch im Burgenland werden die Wiener Grünen am 23. Oktober weit hinter den Umfragewerten liegen. Auch kein großes Wunder, so Vilimsky, denn eine Partei, die eine fast krankhafte Ablehnung der eigenen Kultur zeigt, wird auch vom Wähler dafür gestraft.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004