Vilimsky: Westenthaler und BZÖ sollen sich bei Familie Pawkowicz entschuldigen!

Pietätloses Vorgehen des BZÖ mit dem guten Namen des verstorbenen Wiener FPÖ-Obmannes

Wien (OTS) - Peter Westenthaler und das BZÖ sollen wenigstens den Anstand zeigen, sich nun bei der Witwe und Familie des verstorbenen Wiener FPÖ-Obmannes Dr. Rainer Pawkowicz für ihr völlig pietätloses Verhalten zu entschuldigen. Dies forderte heute der Wiener FPÖ-Landesparteisekretär Harald Vilimsky angesichts eines Briefes, in dem Westenthaler ohne jegliche Legitimation der Familie den Namen von Rainer Pawkowicz für seine eigene parteipolitische Propaganda mißbraucht und nun die Witwe dagegen massiv protestiert. ****

"Rainer Pawkowicz war ein Politiker, dessen Leben und Politik von hohem Anstand und ehrvollem Verhalten geprägt war. Nie hätte er seine Gesinnunsgemeinschaft verraten oder eine Tat gesetzt, welche der FPÖ Schaden zugefügt hätte. Vor diesem Hintergrund ist es mehr als schäbig und ohne jegliche Moral, wenn Herr Westenthaler und das BZÖ seinen Namen posthum mißbraucht", kritisierte Vilimsky.

Es bleibt abzuwarten, ob Herr Westenthaler oder sonst ein BZÖ-Vertreter den Anstand aufbringt, sich für diese Ungeheuerlichkeit bei der Familie zu entschuldigen. Vermutlich besitzt Westenthaler dafür aber nicht die nötige menschliche Größe, so Vilimsky abschließend. (Schluß) jen

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002