Wilfing: 67.500 Euro für ein Wirtschaftsnetzwerk der Klein- und Mittelbetriebe in der Grenzregion

Interreg-Programm Österreich-Tschechien fördert Klein- und Mittelbetriebe

St. Pölten (NÖI) - Die Erweiterung der Europäischen Union hat für Niederösterreich viele Chancen gebracht. Auch die Klein- und Mittelbetriebe gerade in der Grenzregion sollen davon so gut wie möglich profitieren. Aus diesem Grund stellt das Land nun 67.500 Euro für den Aufbau eines Wirtschaftsnetzwerks für Klein- und Mittelbetriebe zur Verfügung, berichtet VP-Landtagsabgeordneter Karl Wilfing.

In diesem Interreg-Projekt geht es um die Weiterentwicklung eines leistungsfähigen Netzwerkes in der Grenzregion zu Tschechien mit dem Ziel, die grenzüberschreitende Kooperation der klein- und mittelständischen Betriebe zu erleichtern. Geplant sind etwa die Abhaltung von Präsentationen und Messeauftritten, der Ausbau eines bereits bestehenden Beraterpools, die Abhaltung von Informationsworkshops und das Angebot von Dolmetschdiensten vor Ort im tschechischen Nachbarland, informiert Wilfing.

Die Stärkung der Grenzregionen spielt für uns in Niederösterreich gerade in einem erweiterten Europa eine herausragende Rolle. Daher werden wir auch weiterhin alles tun, damit unsere Grenzregionen von den neuen nachbarschaftlichen Beziehungen besonders profitieren können, sagt Wilfing.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001